Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 14.03.2018

Peine (ots) - Verkehrsunfallflucht

Bereits am Samstag, in der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 17:30 Uhr, kam es auf dem Schützenplatz in Peine zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen abgestellten schwarzen Kia Sportage. Der Fahrer setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern.

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am Dienstag, um 16:40 Uhr, kam es auf der B 444 in Höhe der Auffahrt zur B65 zu einem Verkehrsunfall. Ein 20-jähriger PKW- Fahrer aus Peine befuhr die B65 und wollte nach links auf die B444 in Richtung Klein Ilsede abbiegen. Hierbei übersah er den PKW eines 35-jährigen Peiners, welcher die B444 aus Klein Ilsede in Richtung Peine befuhr. Trotz einer Vollbremsung konnte der 35-jährige einen Zusammenstoß der Fahrzeuge nicht mehr verhindern. Der 35-jährige wurde bei dem Unfall leicht an der Hand verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 5.500 Euro.

PKW entwendet

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit zwischen Dienstag, 20:15 Uhr, und Mittwoch, 06:30 Uhr, einen im Ammerweg in Peine, dortiger Parkplatz des Hotels, abgeparkten BWM X5. Die Schadenshöhe beträgt ca. 25.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Stephanie Schmidt
Telefon: 05171/ 999-222
E-Mail: stephanie.schmidt@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: