Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

06.03.2018 – 14:06

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 6. März 2018:

Wolfenbüttel (ots)

Schöppenstedt: Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Dienstag, 06.03.2018, gegen 07:00 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen kam ein 20-jähriger Autofahrer auf der Strecke zwischen Schöppenstedt und Bansleben (Landesstraße 627) nach dem Durchfahren einer Linkskurve auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern. Hier drehte sich das Fahrzeug auf der Fahrbahn und stieß frontal gegen einen Straßenbaum. Durch den Anstoß wurde der Fahrer schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Auto geborgen werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Lebensgefahr besteht nach ersten Erkenntnissen nicht. Das Auto musste abgeschleppt werden. Zur Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Straße zeitweise gesperrt werden, es kam zu Behinderungen.

Wolfenbüttel: Verkehrskontrollen durch die Polizei, zahlreiche Verstöße festgestellt

Montag, 05.03.2018, zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr

Beamte der Polizei Wolfenbüttel führten am Montag zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr eine umfangreiche Verkehrskontrolle auf dem Neuen Weg in Wolfenbüttel durch. Ziel der Kontrolle war es, die Verkehrssicherheit zu erhöhen und damit einhergehend zukünftig die Unfallzahlen zu senken. Insgesamt kontrollierten die Beamtinnen und Beamten fünfzig Autofahrerinnen und Autofahrer sowie ihre Autos. Hierbei stellten sie zwei Kraftfahrer, 29 und 42 Jahre alt, fest, die mutmaßlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel standen und mit ihren Autos unterwegs waren. Hier wurden Blutentnahmen angeordnet, Verfahren angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Ein 32-jähriger Autofahrer wurde mit 1,07 Promille Alkohol im Blut angetroffen. Auch hier wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Verfahren eingeleitet. Zudem waren vier Autofahrer ohne den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt unterwegs, drei mal wurde die Ausrüstung der Autos bemängelt (Verbandkasten, Warndreieck, gelbe Sicherheitsweste) und in einem Fall wurde ein Auto mit mangelhaften Reifen festgestellt. Die Polizei Wolfenbüttel wird die Kontrollen fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 - 104
E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung