Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

28.01.2018 – 12:33

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 28.01.2018

Salzgitter (ots)

Polizei muss mehrere Platzverweise aussprechen Salzgitter-Lebenstedt, Chemnitzer Str., 27.01.2018, 00:30 Uhr

Die Polizei erhielt am frühen Samstagmorgen einen Einsatz in die Chemnitzer Str. Mehrere Personen hatten sich über den Notruf gemeldet und mitgeteilt, dass sich vor einer Gaststätte vier aggressive junge Männer aufhalten würden. Auch gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten zeigten sich die Männer, im Alter von 18 bis 22 Jahren, uneinsichtig und aggressiv. Den Männern wurden daraufhin Platzverweise ausgesprochen, denen sie erst nach Androhung weiterer Maßnahmen und dem Eintreffen von Unterstützungskräften nachkamen. Es wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Gefährliche Körperverletzung Salzgitter-Lebenstedt, Stadtpark, 26.01.2018, 22:30 Uhr

Am frühen Samstagmorgen erschien ein 17 Jähriger aus Salzgitter in der Polizeidienststelle und teilte mit, dass er von einem unbekannten Mann mit einem Messer verletzt wurde. Er sei gegen 22:30 Uhr im Stadtpark unterwegs gewesen. In Höhe des Ententeiches habe sich plötzlich ein junger Mann vor ihn gestellt und ihn mit einem Messer am Oberarm verletzt. Anschließend sei der Täter geflohen. Nach Angaben des Opfers habe der Täter nicht mit ihm gesprochen. Die Hintergründe sind derzeit nicht bekannt. Der 17 Jährige begab sich im Anschluss ins Krankenhaus und wurde dort ambulant behandelt. Der Täter soll etwa 25 Jahre alt und 178cm groß gewesen sein. Das Opfer äußerte weiterhin, dass es sich, vom Erscheinungsbild, um einen jungen Mann arabischer Herkunft gehandelt habe.

Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 05341/1897-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Gefährdung des Straßenverkehrs Salzgitter-Lebenstedt, Peiner Straße, 28.01.2018, 06:06 Uhr

Am Sonntagmorgen kontrollierten Polizeibeamte einen Fahrzeugführer auf der Peiner Str. Hier nahmen sie einen lauten Knall aus dem Bereich der Konrad-Adenauer-Str. wahr. Als die Beamten nur wenige Sekunden später am Ort des Geschehens eintrafen, wurde auf der Zufahrt zur Konrad-Adenauer-Straße ein verunfallter Wagen festgestellt. Das Fahrzeug hatte mehrere Verkehrszeichen beschädigt. Am Unfallwagen hielten sich drei Personen auf (25, 25 und 32 Jahre). Auf Befragen zeigten sich die Personen unkooperativ und verweigerten die Angaben zum Fahrer des Wagens. Da sich bei den Männern der Verdacht ergab, dass sie unter dem Einfluss alkoholischer Getränke standen, wurden sie zunächst zur Polizeidienststelle gebracht. Auch hier machten sie keine Angaben dazu, wer den Wagen gefahren hatte. Daher wurde das Fahrzeug aus Gründen der Beweissicherung sichergestellt, weiterhin wurde von den Tatverdächtigen eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang und dem Fahrer dauern an.

Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 05341/1897-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

25 Jähriger durch Messerstiche verletzt Salzgitter-Bad, Emsstraße, 27.01.2018, 22:50 Uhr

Am späten Samstagabend erhielt die Polizei einen Einsatz in die Emsstraße, dort sollte sich eine verletzte Person auf dem Gehweg aufhalten. Vor Ort wurde ein 25 Jähriger angetroffen, der augenscheinlich an mehreren Körperstellen blutete. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Am Tatort konnten Zeugen ermittelt werden. Diese teilten mit, dass der 25 Jährige (afghanischer Herkunft) mit zwei weiteren Personen in Streit geraten war. Im Verlauf des Streits hätte ein Beschuldigter ein Messer gezogen und auf den 25 Jährigen eingestochen. Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß in zunächst unbekannte Richtung. Im Verlauf der polizeilichen Ermittlungen konnten die Täter wenig später ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Bei den Festgenommenen (23 und 30 Jahre) handelt es sich ebenfalls um afghanische Staatsbürger. Der 25 Jährige wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen, eine Lebensgefahr besteht derzeit nicht. Nähere Hinweise zu den Hintergründen der Tat liegen derzeit nicht vor. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 05341/1897-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
PHK Björn Hirsch
Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung