Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Wolfenbüttel vom 13. Januar 2018

Wolfenbüttel (ots) - Weitere Einbrüche in Stadt und Landkreis Wolfenbüttel

   1. Wolfenbüttel, Große Breite, 12.01.18, 16:30 Uhr - 17:50 Uhr
   2. Cremlingen, Ütschenkamp, 11./12.01.18, 19:00 Uhr - 17:00 Uhr 

Zu zwei weiteren Einbrüchen kam es in der Zeit von Donnerstag bis Freitag in Wolfenbüttel und Cremlingen.

Im ersten Fall verschafften sich bisher unbekannte Täter am Freitagnachmittag über ein gartenseitiges Fenster gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten eines Einfamilienhauses in der Großen Breite in Wolfenbüttel, aus denen sie Schmuck entwendeten. Durch die eingesetzten Beamten konnten Spuren gesichert werden, deren Auswertung noch andauert. Der Gesamtschaden beträgt circa 550,- Euro.

In einem zweiten Fall versuchten bisher unbekannte Täter, sich im Zeitraum von Donnerstag- bis Freitagabend gewaltsam Zutritt zu einem im Umbau befindlichen Zweifamilienhaus im Ütschenkamp in Cremlingen zu verschaffen. Aus bisher unbekannten Gründen gelang es den Tätern jedoch nicht, die Räumlichkeiten zu betreten. An mehreren Fenstern des Zweifamilienhauses konnten Hebelspuren festgestellt werden. Der Schaden wird auf circa 4.000,- Euro geschätzt.

Hinweise zu beiden Taten nimmt die Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 und für den zweiten Fall zusätzlich die Polizei Cremlingen unter der Telefonnummer 05306-9317-0 entgegen.

Sachbeschädigungen an geparkten Fahrzeugen

Wolfenbüttel, Fischerstraße, 12.01.18, 10:25 Uhr - 11:30 Uhr

Zu einer Sachbeschädigung eines geparkten Fahrzeuges kam es am Freitagvormittag in der Fischerstraße in Wolfenbüttel. Bisher unbekannte Täter beschädigten zumindest an einem am Fahrbahnrand geparkten VW Golf den linken Außenspiegel. Es ist zu vermuten, dass weitere dort geparkte Fahrzeuge beschädigt wurden. Der Sachschaden im angezeigten Fall beträgt circa 500,- Euro. Etwaige weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei Wolfenbüttel zu melden. Täterhinweise nimmt die Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 entgegen.

Polizei führt diverse Verkehrskontrollen durch

   1. Wolfenbüttel, Harztorwall, 12.01.18, 23:15 Uhr
   2. Wolfenbüttel, Waldenburger Straße, 13.01.18, 00:46 Uhr
   3. Wolfenbüttel, Kannengießerstraße, 13.01.18, 04:08 Uhr 

Die Polizei Wolfenbüttel führte in der Nacht von Freitag auf Samstag im Stadtgebiet Wolfenbüttel diverse Verkehrskontrollen durch.

Dabei wurde gegen 23:15 Uhr im Harztorwall ein Fahrradfahrer kontrolliert, der den eingesetzten Beamten zuvor ohne Beleuchtung aufgefallen war. Im Rahmen dieser Kontrolle konnten bei dem 22-jährigen Iraker aus Wolfenbüttel Betäubungsmittel in dessen Jacke aufgefunden werden. Gegen den nunmehr Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

In einer weiteren Kontrolle wurde kurz nach Mitternacht ein 39-jähriger Fahrzeugführer aus Wolfenbüttel in der Waldenburger Straße kontrolliert. Im Rahmen dieser Kontrolle stellten die Polizeibeamten Atemalkoholgeruch fest. Ein entsprechender Test ergab einen Alkoholwert von 0,52 Promille. Gegen den Betroffenen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Weiterhin wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

In einer dritten Kontrolle wurde gegen 04:08 Uhr ein 23-jähriger Fahrzeugführer in der Kannengießerstraße kontrolliert. Im Rahmen dieser Kontrolle wurde im Handschuhfach des Fahrzeuges eine Schreckschusspistole aufgefunden. Da der Fahrzeugführer nicht über eine erforderliche Erlaubnis, den sog "Kleinen Waffenschein", verfügte, wurde gegen diesen ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Zudem wurde die Schreckschusspistole sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Dienstschichtleiter PHK Pankratowitz
Telefon: 0 53 31 / 93 31 17
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: