Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

16.12.2017 – 09:10

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariates Salzgitter-Bad 15.12.2017 - 16.12.2017, 09.00 Uhr

Salzgitter (ots)

Körperverletzung und Beleidigung. Tattag: Freitag, 15.12.2017. Tatzeit: 22:30 Uhr. Tatort: Salzgitter-Bad, Am Pfingstanger, Parkplatz eines Schnellrestaurants. Hergang: Zu einem Streit aus bislang unbekannter Ursache kam es am Freitag, den 15.12.2017, gegen 22:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in Salzgitter-Bad. Eine 18-jährige Frau trat an den Pkw einer 20-jährigen Frau heran, sprach diese provozierend an und spuckte ihr in das Gesicht. Beim Flüchten in einem Pkw zeigte die 18-jährige der 20-jährigen außerdem den Mittelfinger. Gegen die 18-jährige wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall mit vier beteiligten Pkw. Unfalltag: Freitag, 15.12.2017. Unfallzeit: 07:25 Uhr. Unfallort: L 472, Nord-Süd-Straße in Höhe Rheinstraße, Salzgitter-Bad. Unfallhergang: Zur genannten Zeit befuhren vier Pkw die Nord-Süd-Straße aus Salzgitter-Bad kommend in Richtung Gebhardshagen. Bei Grünlicht zeigender Lichtsignalanlage wechselte der erste der Pkw, ein Renault Twingo, geführt von einem 68-jährigen Salzgitteraner,plötzlich und ohne dies anzuzeigen von der rechten auf die linke Geradeausfahrspur. Der 29-jährige Salzgitteraner, der zu diesem Zeitpunkt in einem VW Golf die linke Spur befuhr, konnte abbremsen und einen Verkehrsunfall zunächst noch vermeiden. Die 28-jährige Salzgitteranerin, die in einem VW Polo hinter dem Golf fuhr, schaffte es jedoch nicht mehr, anzuhalten und fuhr auf den Golf auf. Genau so erging es auch dem 22-jährigen Salzgitteraner, der mit seinem Audi A1 letztlich auf den Polo auffuhr. Der entstandene Gesamtsachschaden wird zunächst auf 1800 Euro angenommen. Die 28-jährige Polo-Fahrerin klagte nach dem Unfall über Rückenschmerzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
PHK Ertel
Telefon: 05341/ 825-0
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung