Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 05.12.2017

Peine (ots) - Einbrüche in Wohnhäuser

Bislang unbekannte Täter brachen gewaltsam ein Fenster zu einem Wohnhaus in Ilsede, Maschstraße, auf und verschafften sich so Zutritt ins Gebäude. Anschließend wurden die Räumlichkeiten durchsucht und Bargeld, sowie Schmuck entwendet. Die Tat ereignete sich am Montag in der Zeit zwischen 13:15 Uhr und 21:00 Uhr. Die Schadenshöhe beträgt ca. 5.000 Euro.

Zu einem weiteren Einbruch kam es am Montag gegen 17:40 Uhr in Ilsede, Sommerstraße. Bislang unbekannte Täter brachen ein Fenster eines Wohnhauses gewaltsam auf und gelangten so in das Gebäudeinnere. Zum Diebesgut und zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.

PKW entwendet

In Edemissen, Wöhrbergweg, entwendeten bisher nicht bekannte Personen am Dienstag zwischen 02:30 Uhr und 03:25 Uhr einen Ford Kuga. Der PKW war verschlossen in einer Parkbucht im Wöhrbergweg abgestellt. Zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Hochstand in Brand geraten

Zwischen den Ortschaften Oelerse und Röhrse, in Höhe der dortigen Biogasanlage, geriet in der vergangenen Nacht gegen 00:20 Uhr ein Hochstand in Brand. Dieser wurde durch die eingesetzte Feuerwehr abgelöscht. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Peine, Telefon 05171/ 9990, in Verbindung zu setzen.

Unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis PKW geführt

Am Montag um 17:00 Uhr kontrollierte eine Streifenbesatzung eine 33-jährige PKW-Fahrerin aus Vechelde in der Peiner Straße in Vechelde. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 33-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und zudem noch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Vorbeifahren einen PKW, welcher in der Kastanienallee in Peine abgestellt war. Der Unfall ereignete sich zwischen Sonntag, 22:30 Uhr, und Montag, 10:30 Uhr. Der Fahrer setzte seine Fahrt fort ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 2.500 Euro zu kümmern.

Zeugen zu Jagdwilderei gesucht

Am Morgen des 24.11.2017 fand ein Tierhalter aus Klein Lafferde seine Katze mit einer Tellerfalle am linken Hinterbein im Garten auf. Die Katze war derart schwer verletzt, dass unverzüglich eine tierärztliche Behandlung erforderlich war, da die Knochen des Hinterbeins durchschlagen waren. Laut Aussage des Halters hält sich die Katze in der näheren Umgebung zur Straße "Am Winkel" auf.

Die Polizei Lengede, Telefon 05344/ 7177, sucht nun Zeugen, welche Hinweise auf den oder die Jagdwilderer / Tierquäler geben können.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Stephanie Schmidt
Telefon: 05171/ 999-222
E-Mail: stephanie.schmidt@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: