Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 21. Juli 2017

Peine (ots) - Mann durch Stich ins Gesäß verletzt

Am Donnerstagmorgen, gegen 04:00 Uhr, wurde in Bierbergen, in Verlängerung der Friedhofstraße in Höhe der dortigen Scheune, ein 47-jähriger Mann durch einen Stich in das Gesäß verletzt. Der Mann war in den frühen Morgenstunden mit seinem Hund dort unterwegs, als ihm ohne erkennbaren Grund von hinten ein spitzer Gegenstand in das Gesäß gestochen wurde. Da die Tatausführung so überraschend erfolgte, kann der Verletzte keine Angaben zum Täter machen. Er gab gegenüber der Polizei an, dass unmittelbar nach der Tat ein Pkw vom Ort des Geschehens weg gefahren sein soll. Dieser habe zuvor hinter der Scheune gestanden. Das Fahrzeug wäre über den Feldweg Richtung Westen weggefahren. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zur Tat oder aber zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen können. Diese werden gebeten, sich mit der Polizei in Hohenhameln, Telefon 05128/ 245 in Verbindung zu setzen.

Spiegelschale entwendet

Am Montag, in der Zeit von 20:00 Uhr bis 20:20 Uhr, wurde in Groß Ilsede, auf der Eichenstraße, die Spiegelschale des linken Außenspiegels eines PKW Daimler Chrysler A 200 von Unbekannten entwendet. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 150 Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Donnerstag, gegen 06:00 Uhr, wurde von der Polizei in Peine, auf der Straße Zum Holzfelde, ein Pkw Daimler Benz angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 27-jähriger Fahrzeugführer aus Salzgitter nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Um diese jedoch den Beamten vorzutäuschen, legte er einen kroatischen Führerschein vor, der von den kontrollierenden Beamten jedoch als Totalfälschung erkannt wurde. Auf Befragen räumte der 27-Jährige dann ein, den Führerschein in Kroatien für 600 Euro gekauft zu haben. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: