Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Wolfenbüttel vom 08. Juli 2017

Wolfenbüttel (ots) - 1.) Kriminalitätslage:

Einbrüche im Stadtgebiet

1.) Wolfenbüttel, Breite Herzogstraße, 06./07.07.2017, 22:30 Uhr - 10:45 Uhr 2.) Wolfenbüttel, Halchtersche Straße, 07.07.2017, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr

Zu zwei Einbrüchen kam es in der Zeit von Donnerstag bis Freitag im Stadtgebiet Wolfenbüttels.

Im ersten Fall versuchten bisher unbekannte Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine verglaste Zugangstür zu einem Internet-Café in der Breiten Herzogstraße mit einem unbekannten Gegenstand einzuschlagen, was jedoch aus nicht bekannten Gründen misslang. Augenscheinlich wurden die Räumlichkeiten nicht betreten und auch keine Gegenstände entwendet. Der Sachschaden wird auf circa 100,- EUR geschätzt.

Im zweiten Fall drangen bisher unbekannte Täter am Freitagvormittag auf unbekannte Weise in ein verschlossenes und von einer Familie bewohntes Zimmer in der Halchterschen Straße ein und entwendeten in deren Abwesenheit aus einer Geldbörse 350,- EUR Bargeld.

Da in beiden Fällen keine Erkenntnisse bezüglich möglicher Tatverdächtiger vorliegen, bittet die Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 um entsprechende Hinweise.

Alkoholisierter Mann beschädigt Fahrrad - Ingewahrsamnahme

Wolfenbüttel, Juliusmarkt, 08.07.2017, 02:03 Uhr

In der Nacht zum Samstag beschädigte ein 19-jähriger Mann aus Wolfenbüttel ohne ersichtlichen Grund das Fahrrad eines im Bereich des Juliusmarktes mit einer Begleitung sitzenden Geschädigten. Dabei trat er das Fahrrad zu Boden, wodurch Sachschaden an der Beleuchtung entstand. Da der unter Alkoholeinfluss stehende Beschuldigte sich vor Ort aggressiv gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten verhielt, wurde er dem Gewahrsam zugeführt, um die Begehung weiterer Straftaten zu verhindern.

2.) Verkehrslage:

Fahrzeugführer alkoholisiert mit Pkw unterwegs

Öffentlicher Verkehrsraum zwischen Erkerode und Destedt, 07.07.2017, 16:45 Uhr

Einem aufmerksamen Zeugen ist am Freitagnachmittag die unsichere Fahrweise eines vor ihm zwischen den Ortschaften Erkerode und Destedt fahrenden Pkw aufgefallen. Der Fahrzeugführer sei dabei auffällig in Schlangenlinien gefahren. Bei der Kontrolle des 65-jährigen Fahrzeugführers aus Cremlingen fiel den eingesetzten Polizeibeamten deutlicher Atemalkoholgeruch bei diesem auf. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,13 Promille. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Alkoholisierte Fahrzeugführerin verursacht Verkehrsunfall

Wolfenbüttel, Dietrich-Bonhoeffer-Straße, 07.07.2017, 18:45 Uhr

Eine 84-jährige Fahrzeugführerin aus Wolfenbüttel stieß am Freitagabend in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße im Bereich einer Zufahrt zu einem Einzelhandelsgeschäft aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem Pkw gegen einen am Fahrbahnrand befindlichen Baum. Da die Fahrzeugführerin vor Ort keine schlüssigen Angaben zur Unfallursache machen konnte und die weiteren Befragungen auf eine Beeinflussung durch alkoholische Getränke hindeuteten, wurde bei dieser, auch weil ein Atemalkoholtest von dieser nicht durchgeführt werden konnte, eine Blutprobe entnommen. Weiterhin wurde der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Sowohl an Fahrzeug als am Baum entstand erheblicher Sachschaden, der auf circa 2000,- Euro geschätzt wird.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Dienstschichtleiter PHK Pankratowitz
Telefon: 0 53 31 / 93 31 17
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: