Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

31.05.2017 – 09:42

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Mittwoch, 31. Mai 2017:

Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: Betrunkener Pkw-Fahrer verursacht Unfall, verletzt eine
              Roller-Fahrerin und flüchtet 

Am Dienstag Abend, dem 30.05.2017, um 21.45 Uhr, kam es in Wolfenbüttel, Hauptstraße zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 20jähriger Mann überquerte mit einem Pkw die Hauptstraße aus Richtung Am Bache kommend, ohne auf den vorfahrtberechtigten Verkehr der Hauptstraße zu achten. Dabei stieß er mit einem Pkw zusammen, der diese Straße aus Richtung Thiede kommend in Richtung stadteinwärts befuhr. Dieser wurde durch den Zusammenstoß in den Gegenverkehr geschoben und erfasste dabei die Fahrerin eines Motorrollers, die aus Richtung Stadtmitte kommend in Richtung Thiede fuhr. Die Roller-Fahrerin wurde dadurch schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. Der 20jährige Unfallverursacher setzte seine Fahrt zunächst fort, beschädigte noch ein Brückengeländer und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Nach Zeugenaussagen während der Unfallaufnahme konnte der Verursacher durch polizeiliche Ermittlungen umgehend ermittelt werden. Dabei wurde festgestellt, dass dieser stark alkoholisiert war. Ein freiwillig durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 2,28 Promille. Des Weiteren war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Dem Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen und es wurden mehrere Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Der entstandene Sachschaden wird zunächst auf 8300 Euro geschätzt.

Wolfenbüttel: Radfahrerin mit 3,28 Promille unterwegs

Am Dienstag, dem 30.05.2017, gegen 12.30 Uhr, wurde der Polizei in Wolfenbüttel eine gestürzte Fahrradfahrerin im Bereich Halberstädter Straße / Okerwiesen gemeldet. Die 48jährige Frau gab den Beamten gegenüber an, dass sie die Kontrolle über ihr Fahrrad verloren habe, jedoch nicht verletzt sei und ihr Fahrrad ebenfalls nicht beschädigt sei. Dabei stellten die eingesetzten Beamten fest, dass die Frau unter dem Einfluss alkoholischer Getränke steht. Ein freiwillig durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 3,28 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Wolfenbüttel: Verkehrsunfallfucht

Am Dienstag, dem 30.05.2017 in dem Zeitraum von 15.50 Uhr bis 16.05 Uhr kam es in Wolfenbüttel auf dem Parkplatz der Fa. Tedox an der Adersheimer Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Vermutlich beim Ein-/oder Ausparken hat der Unfallverursacher einen roten VW Golf vorne rechts am Kotflügel beschädigt. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. An dem Golf ist ein Schaden von rund 500 Euro entstanden. Hinweise: 05331/933-0

Wolfenbüttel: Einbruch in Ostfalia Hochschule

In dem Zeitraum von Montag, dem 29.05.2017, 22.00 Uhr, bis Dienstag, dem 30.05.2017, 08.00 Uhr, wurde in die Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel, Am Exer, eingebrochen. Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen dortigen Büroraum ein und durchwühlten mehrere Schränke. Nach ersten Erkenntnissen wurden keinerlei Gegenstände entwendet. Durch das gewaltsame Eindringen ist ein Schaden von rund 500 Euro entstanden. Hinweise: 05331/933-0

Cremlingen: Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten und hohem Sachschaden

Am Dienstag, dem 30.05.2017, um 06.40 Uhr, ereignete sich in Destedt im Kreuzungsbereich Trift / Hemkenroder Straße - Destedter Straße / Schulenroder Straße ein Verkehrsunfall. Der ortsfremde Fahrer eines VW Polo war auf der Destedter Hauptstraße in Richtung Schulenrode unterwegs und fuhr ungebremst in den Kreuzungsbereich ein. Dabei kollidierte der 42jährige mit dem vorfahrtberechtigten VW Caddy des anderen Unfallbeteiligten, welcher durch den Zusammenstoß auf die Seite kippte und so eine kurze Strecke rutschte. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Weiterhin wurden durch den Verkehrsunfall eine Mauer und ein Telefonkasten beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 26800 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Dienstschichtleiter
Telefon: 0 53 31 / 93 31 17
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung