Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

23.03.2017 – 10:31

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 23. März 2017:

Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: Einbruch in Kfz.-Werkstatt

Dienstag, 21.03.2017, 17:00 Uhr, bis Mittwoch, 22.03.2017, 06:50 Uhr

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hebelten bislang unbekannte Täter ein Fenster zu einer Kfz.-Werkstatt in der Heinrich-Eberhard-Straße in Wolfenbüttel auf. Der oder die Täter stiegen durch dieses Fenster offensichtlich in die Räumlichkeiten der Werkstatt ein und entwendeten vorgefundenes Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden wird mit rund 1700,-- Euro angegeben. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Fahrraddiebstahl

Mittwoch, 22.03.2017, zwischen 19:30 Uhr und 20:30 Uhr

Innerhalb von nur einer Stunde entwendeten unbekannte Täter am Mittwochabend zwischen 19:30 Uhr und 20:30 Uhr ein angeschlossen in der Klosterstraße abgestelltes Damenfahrrad. Bei dem Fahrrad handelt es sich um Trekkingrad in schwarz / weiß der Marke Rixe, Typ Monaco im Wert von rund 250,-- Euro. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Lack eines Seat zerkratzt

Dienstag, 21.03.2017, zwischen 06:30 Uhr und 11:00 Uhr

Der Lack der Beifahrerseite eines zum Parken auf einem Parkplatz am Waldweg in Wolfenbüttel abgestellten weißen Seat Leon wurde am Dienstagvormittag von unbekannten Tätern zerkratzt. Der entstandene Schaden wird auf rund 1000,-- Euro geschätzt. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: zwei Autofahrer alkoholisiert unterwegs

Mittwoch, 22.03.2017

Am Mittwochabend wurden in Wolfenbüttel zwei Autofahrer durch die Polizei kontrolliert, bei denen sich herausstellte, dass sie jeweils alkoholisiert mit dem Auto unterwegs waren. Auf der Lindener Straße war ein 46-Jähriger gegen 18:40 Uhr mit 1,3 Promille unterwegs. Ein 40-jähriger Autofahrer wurde um 23:15 Uhr in der Straße Am Kurzen Holze kontrolliert. Hier ergab der Alkoholtest einen Wert von 1,82 Promille. In beiden Fällen wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ebenfalls untersagt.

Schladen: Unfall mit fünf beteiligten Autos, eine Autofahrerin schwer verletzt

Mittwoch, 22.03.2017, gegen 07:25 Uhr

Am frühen Mittwochmorgen ereignete sich gegen 07:25 Uhr auf der Landesstraße 500, Gielder Kreuzung, ein Verkehrsunfall bei dem eine Autofahrerin schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt worden ist. Nach ersten Ermittlungen beabsichtigte eine 27-jährige Autofahrerin an der Kreuzung aus Richtung Schladen kommend nach links in Richtung Wehre abzubiegen. Ein nachfolgender 24-jähriger Autofahrer bemerkte dieses offenbar aus Unachtsamkeit zu spät und wich nach links aus, um eine Kollision mit dem Auto der 27-Jährigen zu vermeiden. Hierbei kollidierte er jedoch frontal mit dem entgegenkommenden Auto einer 52-jährigen Autofahrerin, die die Landestraße in Richtung Schladen befuhr. Durch den Zusammenstoß wurde die 52-Jährige schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei nachfolgende PKW konnten ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhren noch in die Unfallstelle. Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst auch der Rettungshubschrauber und die Feuerwehr Schladen. An den beteiligten Autos entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 21.000,-- Euro, vier Autos mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 - 104
E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung