Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

20.02.2017 – 13:20

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Montag, 20. Februar 2017:

Wolfenbüttel (ots)

Schöppenstedt: Polizeibeamte mit Schreckschusspistole bedroht

Sonntag, 19.02.2017, gegen 23:10 Uhr

Am Sonntagabend wurde die Polizei zu einem Randalierer, einhergehend mit einer Ruhestörung, in ein Mehrfamilienhaus nach Schöppenstedt gerufen. Nach der Sachverhaltsaufnahme bei den Meldenden sollte der Verursacher zu dem Vorfall befragt werden. Nach Öffnen der Wohnungseingangstür bedrohte der 25-jährige Verursacher die eingesetzten Polizeibeamten mit einer, wie sich später herausstellte, geladenen Schreckschusspistole. Da bereits zuvor "Knallgeräusche" vom Balkon des Verursachers gehört worden waren und es Hinweise gab, dass der 25-Jährige im Besitz einer Schreckschusswaffe sein könnte, hatten sich die Polizeibeamten auf eine solche Lage entsprechend einstellen können. Nach Aufforderung legte der 25-Jährige nun seine Pistole ab und lies sich widerstandslos festnehmen. Er wurde zum Polizeikommissariat Wolfenbüttel gebracht, wo ihm eine Blutprobe wegen einer möglichen Alkohol- und Drogenbeeinflussung entnommen wurde. Im Anschluss wurde er, nach ärztlicher Begutachtung, einem psychiatrischem Klinikum zur Behandlung zugeführt. Es wurden verschiedene Strafverfahren eingeleitet, die Schreckschusspistole mit der dazugehörigen Munition wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 - 104
E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung