Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: 15-Jährige vermisst

Herzogenrath/Aachen (ots) - Seit dem 01.01.2019 wird die 15-jährige Vivian Körfer vermisst. Sie war bis zu ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

15.01.2017 – 09:41

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Einsatz-und Streifendienstes in Salzgitter-Lebenstedt 14.01.2017, 09:00 Uhr - 15.01.2017, 09:00 Uhr

Ein Dokument

Salzgitter (ots)

unbekannter Fahrzeugführer verursachte Verkehrsunfall und flüchtete Zeit: 14.01.2017, 14:40 Uhr Ort: Salzgitter-Lebenstedt, Feldstraße Höhe Wohnanschriften 146/148 Hergang: Eine 75-jährige Fahrzeugführerin aus Lengede befuhr mit ihrem Pkw die Feldstraße stadteinwärts. Auf Höhe o.g. Wohnanschrift geriet ein im Gegenverkehr fahrender dunkelgrüner VW Polo auf ihren Fahrtstreifen. Trotz Ausweichlenkmanöver der 75-jährigen touchierten sich die linken Außenspiegel der beiden Fahrzeuge. Der Fahrzeugführer des VW Polo setzte nach dem Zusammenstoß seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Ermittlung des flüchtigen Fahrzeugführers dauert an. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 05341/1897-215 bei der Polizei zu melden.

Pkw erfasste querende Fußgängerin Zeit: 14.01.2017, 16:45 Uhr Ort: 38226 Salzgitter, Neißestr., Höhe Netto-Markt Hergang: Beim Queren der Neißestr. wurde eine 20-jährige Fußgängerin von einem aus der Berliner Str. einbiegenden Pkw erfasst und schwer verletzt. Wie es zu dem Zusammenstoß zwischen der Fußgängerin und dem von einem 73-jährigen geführten Pkw kommen konnte, wird derzeit ermittelt. Die Fußgängerin wird im hiesigen Klinikum stationär behandelt.

abgängige Person aus Maßregelvollzug unterkühlt am Bahnhof aufgegriffen Zeit: 14.01.2017, 18:30 Uhr Ort: 38226 Salzgitter-Lebenstedt, Konrad-Adenauer-Str., Bahnhof Hergang: Nach Hinweis eines Passanten wurde ein witterungsbedingt unterkühlter 33-jähriger am Bahnhof angetroffen. Nach Personalienfeststellung stellte sich heraus, dass der Mann aus dem Maßregelvollzug des LKH Königslutter abgängig war. Der Mann wurde später wieder dem Maßregelvollzug zugeführt.

Mann schlug seine Ehefrau mit Kleiderbügel Zeit: 14.01.17, 19:10 Uhr Ort: 38226 Salzgitter, Elchtränke, Wohnanschrift der Eheleute Hergang: Ein alkoholisierter 59-jähriger soll seine Ehefrau nach einem vorausgehenden Streit mit einem Kleiderbügel geschlagen haben. Bei der 52-jährigen Ehefrau wurde später ein Hämatom am Kopf festgestellt. Der 59-jährige flüchtete noch vor Eintreffen der eingesetzten Beamten aus der gemeinsamen Wohnung, konnte aber später anderswo angetroffen werden. Es folgte eine Blutentnahme und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Gefährlicher Körperverletzung.

Mann fuhr unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln Zeit: 15.01.2017, 02:30 Uhr Ort: Salzgitter-Lebenstedt, Peiner Straße Hergang: Eine Funkstreifenbesatzung stellte im Rahmen einer Verkehrskontrolle zunächst Auffälligkeiten bei dem kontrollierten, 19-jährigen Fahrzeugführer fest. Ein Urintest erbrachte dann ein positives Testergebnis für den Konsum von Cannabisprodukten. Es folgte eine Blutentnahme, die Untersagung der Weiterfahrt und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter $user.getName()
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung