Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 11.01.2017

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfall mit zwei Verletzten Salzgitter-Lebenstedt, Theodor-Heuss-Straße/Kampstraße, 10.01.2017, 22.00 Uhr Ein 30-jähriger Autofahrer wollte am Dienstagabend von der Theodor-Heuss-Straße nach links in die Kampstraße abbiegen und übersah dabei den entgegenkommenden 21-jährigen Autofahrer. Der 21.Jährige versuchte noch durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern. Die hinter dem 21-Jährigen fahrende 47-Jährige Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Auto des 21-Jährigen auf. Der 21-Jähirige stieß mit dem Auto des 30-Jährigen zusammen. Der 21-Jährige und 47-Jährigte wurden bei dem Unfall leicht verletz, wobei die 47-Jährige mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht wurde. Die Autos der Beiden wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Schaden: rund 18000 Euro.

Geschädigter nach Verkehrsunfallflucht gesucht Salzgitter Bad, Gittertor, gegenüber der Gaststätte Pfannenschmiede, 02.12.2016, gegen 10.15 Uhr Das schlechte Gewissen plagte einen 62-jährigen Autofahrer und meldete sich bei der Polizei. Er teilte den Beamten mit, dass er am 02.12.2016, gegen 10.15 Uhr in Salzgitter Bad auf der Straße Gittertor im Vorbeifahren einen parkenden Polo oder Golf beschädigt habe. Seiner Meinung nach hatte er bei dem dunklen Auto den linken Außenspiegel beschädigt. Er möchte nun für den entstandenen Schaden aufkommen. Der Geschädigte, bzw. Halter des beschädigten Autos, wird gebeten sich bei der Polizei in Salzgitter Bad: 05341-825-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: