Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-K: 190221-3-K Personenfahndung nach schwerem Raub in Leverkusen-Steinbüchel

Köln (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera vom Tatort sucht die Kriminalpolizei Köln nach einem ...

13.12.2016 – 07:33

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 13. Dezember 2016

Peine (ots)

Einbruch in Schule

In der Nacht von Sonntag auf Montag drangen bisher nicht bekannte Personen in Peine, Eichendorffstraße, in die dortige Schule ein. Im Gebäude wurde von den Unbekannten die Zugangstür zu einem Lagerraum aufgebrochen und in der Mensa zwei Glasscheiben und der Rollladen der Essensausgabe beschädigt. Ob etwas entwendet wurde, kann noch nicht gesagt werden. Die bisher bekannte Schadenshöhe beträgt ca. 1.000,- Euro.

Diebstahl aus Lkw

Über den Zeitraum des vergangenen Wochenendes hinweg wurde in der Gemarkung Schwicheldt, auf dem Gelände der ehemaligen Mülldeponie, ein dort abgestellter Lkw aufgebrochen. Der oder die Täter entwendeten diverse Gerätschaften und zapften den Dieselkraftstoff ab. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 1.500,- Euro.

Bei Zusammenstoß schwer verletzt

Am Montagmorgen, gegen 06:15 Uhr, kam es in der Gemarkung Woltorf, im Kreuzungsbereich der K 21 mit der L 321, zu einem Zusammenstoß von zwei Kraftfahrzeugen, bei dem ein 32-jähriger Mann schwer verletzt worden ist. Ein 47-jähriger Kraftfahrer war mit seinem Pkw KIA aus Woltorf kommend auf der K 21 unterwegs und beachtete beim Einfahren in den Kreuzungsbereich mit der L 321 nicht einen von links kommenden Ford Transit, der von dem 32-Jährigen geführt wurde. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der 32-Jährige schwer verletzt wurde. Er kam mit einem Rettungswagen ins Klinikum. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.500,- Euro.

Verkehrsunfallflucht

In der Zeit von Sonntagabend bis Montagmittag wurde in Hohenhameln, auf der Mönneckenstraße, ein dort ordnungsgemäß abgestellter Pkw von einem anderen Verkehrsteilnehmer auf der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des von ihm angerichteten Sachschadens in Höhe von ca. 1.000,- Euro zu kümmern.

Frontalzusammenstoß

Am Montag, gegen 15:00 Uhr, kam es in Broistedt, auf dem Grubenweg, zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw, bei dem eine Frau leicht verletzt worden ist. Ein 19-jähriger Heranwachsender war mit seinem BMW auf der Bahnhofstraße in Broistedt unterwegs und wollte nach rechts in den Grubenweg abbiegen. Dabei geriet er ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier touchierte er einen Zaun und schleuderte zurück auf die Fahrbahn, wo er mit dem entgegenkommenden Pkw VW Tiguan eines 48-jährigen Mannes zusammenstieß. Bei dem Frontalzusammenstoß wurde die 47-jährige Beifahrerin im Tiguan leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren durch den Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 8.500,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung