Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 29. November 2016

Peine (ots) - Pkw entwendet

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Vechelde, Südstraße, ein Pkw Audi 80, mit dem amtlichen Kennzeichen PE-EV 37, von einem dortigen Grundstück entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 500 Euro.

Dieselkraftstoff abgezapft

In der Nacht zu Freitag vergangener Woche wurden in Hohenhameln, OT Haber, Viehweide, aus einem Lkw-Tank ca. 70 Liter Dieselkraftstoff von bisher unbekannten Personen entwendet. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 70 Euro.

Container aufgebrochen

Über den Zeitraum des vergangenen Wochenendes hinweg wurde in Lengede, Maria-Agnesi-Straße, ein dort abgestellter Container aufgebrochen und aus diesem mehrere Arbeitsmaschinen entwendet. Die bisher bekannte Schadenshöhe liegt bei ca. 10.000,- Euro.

Lkw-Reifen gestohlen

In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmittag wurden in Stederdorf, Heinrich-Hertz-Straße, von einem auf einem Betriebsgelände abgestellten Lkw die Reifen entwendet. Der oder die Unbekannten hatten sich nach dem Durchschneiden eines Zaunes Zutritt zum Grundstück verschafft und hatten anschließend von einem dort stehenden Lkw nach Lösen der Radmuttern die Doppelbereifung entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.200,- Euro.

Pkw beschädigt

In der Nacht zu Freitag vergangener Woche wurde in Broistedt, in der Straße Trift, der Lack eines auf einem Parkstreifen abgestellten Pkw VW Golf von einer unbekannten Person zerkratzt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 500 Euro.

Pkw fuhr in Hauswand

Am Montagmorgen, gegen 11:00 Uhr, kam es in Peine, auf der Max-Küper-Straße, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw in eine Hauswand fuhr. Eine 72-jährige Frau hatte mit ihrem Pkw Skoda beim Einparken eine Mauer touchiert und sich dabei so erschreckt, dass sie Gas- und Bremspedal verwechselte und vermutlich unter Vollgas anschließend gegen eine Hauswand fuhr. Hierbei wurde der Pkw total zerstört. Die ältere Dame wurde vorsorglich durch eine RTW-Besatzung untersucht. Nach ersten Erkenntnissen wurde die Frau jedoch nicht verletzt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 20.000,- Euro.

Unter Alkoholeinfluss Unfall verursacht

Am Montagabend, gegen 20:45 Uhr, kam es in Peine, auf der Stederdorfer Straße zu einem Verkehrsunfall, der von einem 31-jährigen Mann verursacht wurde, der unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Der Mann war mit seinem Transporter rückwärts aus einer Parkbucht gefahren und hatte dabei einen anderen Pkw beschädigt. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Mann einen AAK-Wert von 2,78 Promille fest. Ihm wurde ein Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 3.200,- Euro.

Verkehrsunfallflucht

Am Montag, gegen 21:05 Uhr, fuhr in Peine, auf der Eschenstraße, ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug ( einem roten Kleinwagen) vermutlich beim Wenden gegen einen dort abgestellten Pkw VW Golf und beschädigte diesen dabei. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des von ihm angerichteten Sachschadens in Höhe von ca. 1.000,- Euro zu kümmern.

Mann bei Kellerbrand verletzt

Am Montagmorgen, kurz vor 10:00 Uhr, kam es in Edemissen - Wehnsen, Unter den Eichen, zu einem Feuer im Heizungskeller eines Doppelhauses. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Brandes verhindert werden, so dass nach ersten Erkenntnissen kein Gebäudeschaden entstanden ist. Der 86-jährige Bewohner des Hauses kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Klinikum. Seine 80-jährige Ehefrau kam unverletzt zunächst bei Nachbarn unter, da das Haus im Moment durch die starke Rauchentwicklung und eine geplatzte Wasserleitung, die den Keller unter Wasser setzte, nicht mehr bewohnbar ist. Über die genaue Brandursache liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern an. Sie wird heute Morgen die Brandstelle in Augenschein nehmen. Über die Schadenshöhe liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: