Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung Polizeikommissariat Peine Fr., 09.09.2016, 12.00 Uhr bis Sa., 10.09.2016, 18.00 Uhr

Peine (ots) - Fahrzeuge aufgebrochen In der Nacht zum Samstag wurden in der Peiner Innenstadt mehrere Fahrzeuge aufgebrochen und aus den abgeparkten Pkw diverse Gegenstände entwendet. So auf der Kantstraße und auf der Luisenstraße. Bei beiden Fahrzeugen wurden die Seitenscheibe eingeschlagen. Desweiteren wurde aus dem Pkw eines Schaustellers in den frühen Morgenstunden im Bereich des Jacobikirchplatzes eine Tasche mit Brgeld entwendet. Die Polizei rät dringend, keine Wertgegenstände, Taschen oder Rucksäcke in abgeparkten Fahrzeugen zurückzulassen.

Bei Eulenmarkt über die Stränge geschlagen Da sie am frühen Freitagmorgen mehr Alkohol konsumiert hatten, als ihnen gut tat, begannen zwei Bewohner Gadenstedts auf dem Eulenmarkt in Höhe des Härke-Brauereiausschanks zu randalieren. Trotz mehrfacher Ansagen durch die Einsatzkräfte der Polizei und eines Platzverweises erwiesen sie sich als unbelehrbar und setzten ihr Tun fort. Letztentlich mussten sie in Verhütungsgewahrsam genommen werden und verbrachten einen Teil der Nacht im Peiner Polizeigewahrsam. Dafür wird ihnen nicht nur der Personentransport in Rechnung gestellt und eine Strafanzeige gefertigt, sondern auch noch die Reinigung einer Gewahrsamzelle auf Grund pötzlichen Unwohlseins.Zum krönenden Abschluß mussten Familienangehörige die beiden Unbelehrbaren von der Polizeiwache abholen.

Schlägerei auf dem Schützenfest in Vechelade Gegen Mitternacht kam es auf dem Vechelader Schützenfest im Bereich der Toiletten zu einer Schlägerei mit vier Beteiligten aus den Gemeinden Vechelde und Lengede. Dabei wurde einer der jüngeren Beteiligten dermaßen verletzt, dass er mit Hautabschürfungen und dem Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Klinikum Salzgitter-Lebenstedt verbracht wurde. Die Polizeibeamten der Polizeistation Vechelde fertigten eine Strafanzeige wegen Gefährlicher Körperverletzung gegen die beiden Beschuldigten.

Duell Porsche gegen Traktor Da der 22jährige Fahrer eines Porsche Sportwagens am frühen Freitagabend auf der Bundesstraße 444 zwischen Edemissen und Wehnsen bei unklarer Verkehrslage ein landwirtschaftliches Gespann und zwei nachfolgende Pkw bei unklarer Verkehrslage überholen wollte, kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde. Der Porschefahrer hatte leider übersehen, dass der Führer des Fendt-Traktors nach links in einen Feldweg abbog. Um einen Zusammenstoß beider Fahrzeuge zu verhindern lenkte er seinen Sportwagen auf einen Acker und beschädigte ein Verkehrszeichen. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Betrunken mit dem Pkw unterwegs Erheblich unter Alkoholeinfluß stand ein 58jähriger Peiner, der nach einem familiären Streit den Pkw Daimler seiner Lebensgefährtin in deren Abwesenheit in Betrieb genommen hatte. Der Mann konnte durch eine Polizeistreife auf der Braunschweiger Straße angehalten werden. Nach einem positiven Atemalkoholtest musste sich der Mann einer Blutprobe unterziehen. Das Fahrzeug blieb stehen und die Schlüssel wurden von der Polizei zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Verkehrsunfallflucht aufgeklärt Einem aufmerksamen Besucher des Peiner Eulenfestes war es zu verdanken, dass die Polizei am späten Samstagnachmittag eine Verkehrsunfallflucht aufklären konnte. Der 63jährige Fahrzeugführer eines Citroen Berlingo aus Hohenhameln hatte auf dem Echternplatz in Höhe Twete einen Poler angefahren und war nach Inaugenscheinnahme des Schadens geflüchtet. Nach Zeugenangaben konnte der Mann ermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Dienstschichtleiter: Schober, KHK
Telefon: 05171 / 99 90
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: