Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 01. September 2016

Peine (ots) - Fenster und Rollladen entwendet

In der Nacht zu Samstag vergangener Woche wurden in Wedtlenstedt, im Neubaugebiet Ackerweg, aus einem Rohbau ein 220 cm x 77 cm großes Fenster samt Rollladen, sowie ein 300 cm langer Rollladen von bisher nicht bekannten Personen entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 2.000,- Euro.

Sachbeschädigungen an Pkws

Am Mittwoch wurde in der Zeit von 09:15 Uhr bis 09:25 Uhr ein in Edemissen, auf der Peiner Straße in einer Parkbucht gegenüber der Bäckerei Sander abgestellter Pkw VW Touran mit einem spitzen Gegenstand auf der Beifahrerseite zerkratzt. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Ein weiterer Pkw war in der Nacht von Samstag auf Sonntag von einer nicht bekannter Person zerkratzt worden. Der Pkw Mercedes stand in Peine, auf der Straße Zum Eichholz. Auch hier steht die genaue Schadenshöhe noch nicht fest.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Mittwoch, um 16:15 Uhr führte in Abbensen eine 25-jährige Frau aus Edemissen auf der Sundernstraße einen Pkw Ford, obwohl sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der 24-jährige Verlobte der Frau duldete die Fahrt und muss nun auch, ebenso wie die 25-Jäjhrige mit einem Ermittlungsverfahren rechnen.

Ebenfalls ohne Führerschein war am Mittwochabend, gegen 22:45 Uhr, ein 19-jähriger Heranwachsender unterwegs. Er führte einen Skoda Oktavia in Gadenstedt, An der Bundesstraße. Die Polizeibeamten, die den 19-Jährigen kontrollierten, stellten darüber hinaus fest, dass er den Pkw vermutlich ohne Wissen des Halters in Betrieb genommen hat. Auch gegen diesen jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Unfall der etwas anderen Art

Am Mittwochmorgen kam es gegen 07:50 Uhr in Edemissen, An den Weiden, im Kreuzungsbereich Lehmkuhlenweg/Brandheide zu einem Verkehrsunfall, der nicht alltäglich ist. Ein 73-jähriger Mann aus Edemissen fuhr mit seinem Pkw Volvo bei Straßenbauarbeiten an einer selbstfahrenden und auch in Betrieb befindlichen Baumaschine, einem Bagger, vorbei, der gerade dabei war, seine mit Erdreich gefüllte Baggerschaufel abzukippen. Dazu drehte der 54-jähriger Baggerfahrer den Kanzelaufbau und prallte mit der Rückseite gegen das Dach des in diesem Moment vorbeifahrenden Pkw des 73-jährige Mannes. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.800,- Euro. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall keiner verletzt.

Verkehrsunfallflucht

Am Mittwoch, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr, wurde in Peine, auf der Straße Eulenring, ein dort abgestelltes Wohnmobil, vermutlich im Vorbeifahren, am Außenspiegel von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des von ihm angerichteten Sachschadens zu kümmern.

Bei Verkehrsunfall schwer verletzt

In der Nacht zu Donnerstag wurde gegen 0:20 Uhr ein 33-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der vermutlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann war mit seinem Pkw BMW in der Gemarkung Lahstedt auf der L 472 von Klein Lafferde in Richtung Lengede unterwegs, als er aus noch nicht bekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Straßenbaum prallte. Hierbei wurde er schwer verletzt und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: