Das könnte Sie auch interessieren:

FW-EN: Schwerer Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46

Sprockhövel, Schwelm (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46 wurden gegen 15:30 Uhr ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

13.08.2016 – 08:34

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 13.08.2016

Salzgitter (ots)

1.) Kriminalitätslage:

Schwerer Raub mit Messer

Salzgitter, Stadtweg, dortiger Stadtpark, 12.08.2016, 14:30 Uhr - 14:35 Uhr

Ein 28-jähriger Mann ist am Freitagnachmittag Opfer eines schweren Raubes geworden. Beim Durchgehen des Stadtparks sei er von drei unbekannten, männlichen Personen angesprochen worden. Eine der Personen habe ihm ein Messer vor die Brust gehalten und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Das in der Geldbörse befindliche Bargeld in Höhe von 190,- Euro habe das Opfer dann auf den Boden geworfen uns sei weggelaufen. Der Täter mit dem Messer wurde als männlich, ca. 30 Jahre, ca. 177 cm groß, normale Statur, kurze dunkle Haare, schwarzer 3-Tage-Bart und mit südländischem Aussehen beschrieben. Bekleidet sei dieser mit einer schwarzen Jacke mit goldenen Streifen in Höhe des Ellenbogens, blauer Jeans und weißen Turnschuhen gewesen. Die beiden anderen Täter konnten lediglich als dunkel gekleidet beschrieben werden.

Das Opfer blieb bei dem Raub unverletzt. Eine Täterermittlung ist bislang nicht erfolgt.

Hinweise erbittet die Polizei Salzgitter unter 05341/1897-0.

Täter schlägt Opfer mit Gegenstand nieder

Salzgitter, Margeritenstraße, 12.08.2016, 14:35 Uhr

Ein zuvor nach Streitigkeiten und Sachbeschädigungen aus der Wohnung verwiesener 27-jähriger Mann kehrte im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in aggressiver Weise zu der Wohnanschrift seiner Partnerin zurück. Das spätere Opfer, ein 55-jähriger Mann aus Salzgitter, konnte den Zutritt zunächst noch verhindern. Aus Angst wollte er eine ordnungsgemäß in seinem Besitz befindliche Schreckschusspistole aus dem Keller holen. Dort traf er jedoch zufällig wieder auf den Beschuldigten, der ihm unvermittelt mit einem Gegenstand gegen den Kopf schlug. Durch diesen Schlag fiel das Opfer zu Boden, wobei sich versehentlich ein Schuss aus der Schreckschusspistole löste. Das Opfer wurde durch den Schlag leicht verletzt. Der Beschuldigte bleib augenscheinlich unverletzt, entfernte sich jedoch fluchtartig vom Tatort.

Gegen den Beschuldigten wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Unbekannter bedroht Frau und flüchtet mit dem Fahrrad

Salzgitter, Joachim-Campe-Straße, 12.08.2016, 23:44 Uhr

Eine 22-jährige Frau aus Salzgitter wurde am späten Freitagabend auf dem Heimweg im Bereich des Rathauses von einer bisher unbekannten männlichen Person ohne ersichtlichen Grund mit dem Tode bedroht. Im Zuge dieser Tathandlung wurde die Frau durch den Unbekannten noch unsittlich berührt. Sofort hinzugerufene Funkstreifenwagen der Polizei konnten den Täter, der sich fluchtartig mit dem Fahrrad entfernte, im Rahmen der Fahndung jedoch nicht mehr antreffen. Der Flüchtige wurde als männlich mit dicklicher Statur und hochdeutscher Aussprache beschrieben. Dieser sei komplett schwarz gekleidet gewesen. Als Oberteil habe er vermutlich ein Kapuzenshirt mit weißem Schriftzug auf der Brust getragen und sich bis über die Nase mit einem Kleidungsstück maskiert.

Hinweise erbittet die Polizei Salzgitter unter 05341/1897-0.

Versuchter Betrug - Täterin gibt sich als Angehörige aus und fordert 52.000,- Euro

Salzgitter, ST Steterburg, Schulring, 11.08.2016, 10:15 Uhr

Einen Anruf von einer weiblichen Person erhielt eine 80-jährige Frau aus Salzgitter am Donnerstag Morgen, die sich in dem Gespräch als Angehörige ausgab und für ein Projekt die Überweisung von insgesamt 52.000,- Euro forderte. Die Geschädigte reagierte jedoch richtig und beendete das Gespräch, ohne das Geld zu überweisen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, bei derartigen Anrufen kein Geld an unbekannte Personen zu übergeben oder zu überweisen, sondern die Angehörigen eigenständig zu befragen und die Polizei zu informieren.

Sachbeschädigungen an Fahrzeugen - Pkw zerkratzt und Reifen zerstochen

   1. Salzgitter, Schinkelweg, 11.08.2016, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr
   2. Salzgitter, Margeritenstraße, 11./12.08.2016, 18:00 Uhr - 10:30
      Uhr 

Zu insgesamt zwei Sachbeschädigungen an abgestellten Fahrzeugen kam es am Donnerstag bzw. in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Stadtgebiet Salzgitter.

Im ersten Fall wurde bei einem im Schinkelweg abgestellten Hyundai Sonata in blau durch bisher unbekannte Täter die rechte Fahrzeugseite zerkratzt. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro.

Im zweiten Fall wurden bei einem in der Margeritenstraße abgestellten silbernen Ford S-Max zwei Reifen zerstochen. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200,- Euro.

In beiden Fällen bittet die Polizei Salzgitter unter 05341/1897-0 um Hinweise.

2. Verkehrslage:

Unfallflucht - Fahrzeugführer entfernt sich nach Zusammenstoß

Salzgitter, Hans-Böckler-Ring, 12.08.2016, 11:17 Uhr

Zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen kam es am Freitagvormittag im Hans-Böckler-Ring in Höhe der Zufahrt zur dortigen Schule. Die Geschädigte befuhr dabei die Fahrbahn mit ihrem Pkw, als ein Pkw aus der dortigen Zufahrt herausfuhr und gegen ihr Fahrzeug stieß. Im Anschluss entfernte sich der vermutlich männliche Fahrzeugführer mit seinem grau/silbernen Pkw vom Unfallort, ohne sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern. Vom Kennzeichen konnten lediglich Fragmente aus dem Bereich Hildesheim abgelesen werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300,- Euro.

Hinweise erbittet die Polizei Salzgitter unter 05341/1897-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter PHK Pankratowitz
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung