Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

05.08.2016 – 08:23

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 05. August 2016

Peine (ots)

Diebstahl aus Scheune

In der Nacht zu Donnerstag drangen ein oder mehrere bisher nicht bekannte Personen in der Gemarkung Lengede, in eine an der L 472 zwischen Klein Lafferde und Lengede gelegenen Scheune ein. Hieraus entwendeten sie diverse Werkzeuge und eine größere Menge an Pflanzenschutzmitteln. Die Schadenshöhe beträgt nach bisherigen Erkenntnissen ca. 16.000,- Euro.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

In der Nacht zu Freitag, gegen 00:40 Uhr, kontrollierten die Polizei auf der Straße Rosenhagen in Peine einen 26-jährigen Mann aus Peine, der mit einem Pkw BMW unterwegs war. Der Mann war zuvor bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Celler Straße mit einer vorwerfbaren Geschwindigkeit von 105 km/h gemessen worden. Hierbei stellten die Beamten fest, dass er unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Ein Alkotest ergab einen AAK-Wert von 2,63 Promille. Darüber hinaus ergab die Personenüberprüfung, dass er auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Nach eigenen Angaben habe er noch nie einen Führerschein besessen. Der 30-jährige Fahrzeughalter, der auf dem Beifahrersitz saß und bei dem bei einem Alkotest ein AAK-Wert von 2,41 Promille festgestellt wurde, hatte die Fahrt geduldet. Gegen beide Personen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Dieselkraftstoff entwendet

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden in Peine, am Friedrich-Ebert-Platz, aus einem auf dem Abbruchgelände der ehemaligen Mälzerei abgestellten Kettenbagger ca. 200 Liter Dieselkraftstoff von einer unbekannten Person entwendet. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 200 Euro.

Lama sorgt für Behinderungen im Bahnverkehr

Am Donnerstag, gegen 18:15 Uhr, brach in der Gemarkung Woltorf ein Lama von einer direkt neben einer Bahnstrecke befindlichen Weide aus. Da die Gefahr bestand, dass das Tier auf die Bahngleise laufen könnte, wurde auch die Bundesbahn von der Polizei darüber in Kenntnis gesetzt, die daraufhin veranlasste, dass die Züge ihre Fahrt in dem besagten Streckenabschnitt verlangsamten, bis das Tier wieder eingefangen worden war.

Werkzeuge entwendet

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in Bortfeld, Bortfelder Straße, eine verschlossene Kiste, die auf der Ladefläche eines dort abgestellten Lkw montiert war, aufgebrochen. Der oder die Täter entwendeten daraus diverses Werkzeug. Es entstand ein Schaden im Wert von ca. 4.000,- Euro.

Altkleidercontainer abgebrannt

Am Donnerstag, gegen 18:45 Uhr, kam es in Clauen, auf der Straße Herzberg, zum Brand von zwei Altkleidercontainern. Durch das Feuer wurden zudem der Holzzaun, der die Werkstoffinsel einfriedet und ein Baum durch das Feuer zerstört bzw. beschädigt. Ein dritter danebenstehender Altkleidercontainer wurde beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro.

Pkw beschädigt

In der Zeit von Montag bis Mittwoch wurde in Vechelde, Bodelschwinghstraße, auf dem Parkplatz des dortigen Einkaufszentrums der Lack eines dort abgestellten Pkw VW Golf von einer bisher nicht bekannten Person zerkratzt. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Zum wiederholten Male ohne Zulassung unterwegs

Bereits zum dritten Male wurde jetzt am Donnerstag, gegen 22:05 Uhr in Peine, auf der Burgdorfer Straße, ein 36-jähriger Mann von der Polizei mit seinem Pkw Audi angehalten. Der Mann, der seinen festen Wohnsitz hier in Deutschland hat, führte seinen im Ausland zugelassenen Pkw, obwohl dieser hier im Inland hätte zugelassen werden müssen. Gegen ihn wurde erneut ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstag, gegen 19:25 Uhr kam es in Woltorf auf der Fürstenauer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 59-jähriger Radfahrer leicht verletzt worden ist. An der Einmündung zur Vechelder Straße übersah ein 55-Jähriger in seinem Pkw Daimler beim Linksabbiegen den Radfahrer, worauf es zu einem Zusammenstoß kommt. Durch den Aufprall wird der Radfahrer leicht verletzt. Das der Radfahrer "nur" mit leichten Verletzungen davon kam, hat er sicherlich auch den Umstand zu verdanken, das er einen Helm trug, der bei dem Aufprall zerbrach. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung