Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 22.06.2016

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfall mit einer verletzten Autofahrerin Sehlde, L 498, zwischen Ringelheim und Sehlde, 21.06.2016, 17.15 Uhr Am Dienstagabend kam eine 19-jährige auf der L 498, zwischen Sehlde und Ringelheim, nach rechts von der Straße ab und stieß gegen einen Baum. Die verletzte Autofahrerin wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Sie konnte nach einer ambulanten Behandlung das Klinikum wieder verlassen. Ihr Auto musste abgeschleppt werden. Schaden: rund 3500 Euro.

Auffahrunfall mit einem verletzten Autofahrer Salzgitter-Thiede, Danziger Straße, 21.06.2016, 16.40 Uhr Ein 19-jähriger Autofahrer wurde am Dienstagabend bei einem Auffahrunfall auf der Danziger Straße leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Eine 25-jährige Autofahrerin hatte das haltende Auto des 19-Jährigen zu spät bemerkt und fuhr auf. Schaden: rund 5500 Euro.

Verkehrsunfall Salzgitter-Beddingen, Industriestraße Nord, 21.06.2016, 05.40 Uhr Ein Schaden von etwa 17000 entstand bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagmorgen, als ein 49-jähriger Autofahrer die Vorfahrt eines 28-jährigen Autofahrers missachtete. Der 49-Jährige wollte von der Walzwerkstraße auf die Industriestraße Nord auffahren und übersah dabei den 28-jährigen Autofahrer. Beim Zusammenstoß wurden beide Autos erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Sachbeschädigung Salzgitter-Lebenstedt, Buschweidenweg, 21.06.2016, 23.40 Uhr Am späten Dienstagabend, gegen 23.40 Uhr, wurde ein Anwohner des Buschweidenweges durch ein Geräusch aufmerksam und sah, wie ein offensichtlich alkoholisierter Mann flüchtete. Es wurde dann festgestellt, dass an einem Golf der Kotflügel und ein Seitenspiegel beschädigt wurde. Schaden: rund 800 Euro.

Körperverletzung Salzgitter-Lebenstedt, Haydnstraße, 21.06.2016, gegen 23.50 Uhr Am späten Dienstagabend fühlte sich ein 46-jähriger Mann mit seiner Familie in seiner Ruhe gestört und trat im Mehrfamilienhaus an der Haydnstraße die Tür der Wohnung der Ruhestörer ein. Anschließend kam es zu wechelseitigen Körperverletzungen, zwischen dem 46-Jährigen und zwei Männern (64 und 40 Jahre alt). Die drei beschuldigen sich gegenseitig mit Fäusten ins Gesicht geschlagen zu haben. Wer von den beiden Parteien angefangen hat, ist noch unklar. Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: