Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Salzgitter mehr verpassen.

17.05.2016 – 08:04

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 17. Mai 2016

Peine (ots)

Wohnungseinbruch

In der Zeit von Sonntagabend bis Montagnachmittag wurde in Oelerse, Stellfelde, von bisher nicht bekannten Tätern die Tür eines Wintergartens aufgehebelt. Darüber gelangten der oder die Unbekannten anschließend in das Wohnhaus und durchsuchten es. Über mögliches Diebesgut liegen keine Erkenntnisse vor. Der bisher bekannte Sachschaden liegt bei ca. 500 Euro.

Kradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Sonntag, gegen 17:45 Uhr, wurde in Peine, Winkelweg, im Bereich Umformerweg, ein 47-jähriger Kradfahrer bei einem Unfall leicht verletzt. Ein 38-jähriger Mann war mit seinem Pkw BMW auf dem Winkelweg aus Richtung der Braunschweiger Straße kommend in Richtung der Schlosserstraße unterwegs gewesen und hatte an der Einmündung zum Umformerweg den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Kradfahrer übersehen, so dass es zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Der Kradfahrer wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500,- Euro.

Pkw in Mauer geschleudert

Am Pfingstmontag, gegen 11:35 Uhr, kam es in Peine, auf dem Buchenweg, im Kreuzungsbereich zum Ulmenweg, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw von der Fahrbahn abkam. Der 27-jährige Fahrer eines Pkw Audi hatte an der Kreuzung nicht die Vorfahrt eines 77-jährigen Mannes mit seinem Pkw Skoda beachtet. Dadurch war es zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Pkws gekommen. Der am hinteren Heck getroffene Pkw Skoda kam aufgrund des Aufpralls von der Fahrbahn ab, streift eine Straßenlaterne, stößt anschließend noch gegen die Mauer einer Grundstückseinfriedung und kommt schließlich stark beschädigt auf dem Grundstück zum Stehen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall keine Person verletzt. Der Sachschaden liegt jedoch bei ca. 11.000,- Euro.

Tatwaffe aufgefunden

Wie berichtet, war es in der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag, gegen 02:15 Uhr in Lengede, Schachtweg, in unmittelbarer Nähe zum Festplatz, zu einer Auseinandersetzung, zwischen mehreren Personen gekommen, bei dem drei Männer im Alter von 17 bis 21 Jahren durch Messerstiche zum Teil schwer verletzt worden sind. Die beiden Tatverdächtigen waren anschließend unerkannt geflüchtet. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen nach den flüchtigen Personen war negativ verlaufen. Die Polizei hat nun am Montag den Tatort und die Umgebung mit Hunden abgesucht und dabei ein Messer gefunden, bei dem es sich vermutlich um die Tatwaffe handeln könnte. Über den Gesundheitszustand der Verletzten liegen noch keine neuen Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen zu den beiden flüchtigen Tätern dauern zur Zeit noch an. Die Polizei sucht weiterhin noch Zeugen, die Angaben zu den flüchtigen Personen machen können, oder sonst Hinweise haben, die zur Ermittlung der Täter führen. Hinweise bitte an die Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter
Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter