Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

12.02.2016 – 08:03

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 12. Februar 2016

Peine (ots)

Scheibe eingeworfen

Am Freitag, gegen 02:54 Uhr, warf eine unbekannte Person in Peine, in der Werner-Nordmeyer-Straße, an einem dort befindlichen Geschäft eine Scheibe ein und verschaffte sich so Zugang zu den Räumlichkeiten. Als er diese jedoch betrat, löste er eine akustische Alarmanlage aus, so dass der Unbekannte sich daraufhin ohne Diebesgut wieder entfernte. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 500 Euro.

Gartenlauben aufgebrochen

In der Zeit von Mittwoch, 16:30 Uhr, bis Donnerstag, 17:20 Uhr, wurden in Peine, Sundernstraße, in der Kleingartenanlage des Kleingärtnervereins Herzberg, vier Gartenlauben aufgebrochen, bzw. versuchten der oder die Unbekannten die Gartenlauben aufzubrechen. Nach ersten Erkenntnissen wurden jedoch keine Gegenstände entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 750 Euro.

Wohnungseinbrüche

In Vöhrum, im Holunderweg, in der Zeit von Dienstag, 11:00 Uhr, bis Donnerstag, 18:00 Uhr, hebelten bisher unbekannte Personen an einem Einfamilienhaus die Terrassentür auf und drangen darüber in das Wohngebäude ein. Hier durchsuchten sie die Räumlichkeiten nach Diebesgut. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Die Schadenshöhe kann z.Zt. noch nicht beziffert werden.

Einen weiteren Einbruch gab es am Donnerstag, in de Zeit von 07:30 Uhr bis 22:30 Uhr, in Peine, in der Gleiwitzer Straße. Auch hier wurde die Terrassentür aufgehebelt und anschließend darüber das Haus betreten. Nachdem der oder die Unbekannten das Haus durchsucht hatten, verließen sie es wieder unerkannt unter Mitnahme diverser Gegenstände. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000,- Euro.

Pkw-Aufbrüche

In der Nacht zu Donnerstag wurde in Bortfeld, in der Straße Opferhöfe, die Schiebetür eines dort abgestellten Daimler Vito von einem oder mehreren unbekannten Tätern aufgebrochen. Aus dem als Werkstattwagen benutzten Vito entwendeten sie anschließend diverse Werkzeuge. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Einen weiteren Aufbruch eines ebenfalls als Werkstattwagen genutzten Citroen Jumper gab es am Donnerstagmorgen, gegen 05:55 Uhr in Bortfeld, auf der Hirschbergstraße. Hier brachen zwei Unbekannte die Hecktür des Fahrzeuges auf und entwendeten daraus mehrere Werkzeuge. Bei der Tatausführung wurden sie jedoch von einem Zeugen überrascht. Als dieser die Personen ansprach, flüchteten sie unter Mitnahme des Diebesgutes unerkannt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 650 Euro.

Ebenfalls Werkzeuge wurden in der Nacht zu Donnerstag aus einem in Woltorf, in der Dungelbecker Straße abgestellten VW entwendet, nachdem das Fahrzeug aufgebrochen worden war. Hier beträgt der Schaden ca. 2.500,- Euro.

In der Nacht zu Donnerstag wurde in Peine, Dungelbecker Straße die Seitentür eines dort abgestellten Fahrzeuges aufgebrochen. Auch hier entwendeten die nicht bekannten Täter diverse Werkzeuge aus dem Fahrzeug. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Ein Tatzusammenhang wird von der Polizei geprüft, kann aber im Moment weder bestätigt noch ausgeschlossen werden.

Verkehrsunfallfluchten

In der Zeit von Samstag vergangener Woche, bis Mittwoch dieser Woche wurde in Peine, auf dem Schwarzen Weg, Parkplatz am Grundstück Nr. 1, ein Garagentor, vermutlich beim Wenden mit einem Fahrzeug, beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des angerichteten Sachschadens in noch nicht bekannter Höhe zu kümmern.

Eine weitere Unfallflucht gab es in der Nacht zu Donnerstag in Bülten, auf dem Hubertusring. Hier wurde ein Daimler Chrysler, der dort am rechten Fahrbahnrand abgestellt war, von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt. Auch hier entfernte sich der Verursacher vom Unfallort, ohne die Schadensregulierung in Angriff zu nehmen. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung