Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

26.01.2016 – 13:19

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 26. Januar 2016:

Wolfenbüttel (ots)

Sudanesischer Flüchtling Opfer ein Körperverletzung

Nach einer Körperverletzung, bei der ein sudanesischer Flüchtling am Donnerstag, 14. Januar 2016, verletzt worden war, ermittelt jetzt der Staatsschutz. Nach umfangreichen Ermittlungen und Vernehmungen, auch unter Zuhilfenahme einer Dolmetscherin, sucht die Polizei nun weitere Zeugen. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei war der 22-jährige Flüchtling am 14. Januar, gegen 16:00 Uhr, zu Fuß auf dem Weg von Kissenbrück in Richtung Dorstadt unterwegs. In Höhe des "Drückergrabens" an der Kissenbrücker Straße seien ihm drei unbekannte Männer entgegengekommen. Diese hätten ihn angesprochen und ihn gefragt, ob er arabisch sprechen würde. Nachdem er dieses bejaht habe, sei er zu Boden gestoßen, geschlagen und umher geschubst worden. Zwischendurch habe einer der Unbekannten in englischer Sprache "Mit dir machen wir jetzt das gleiche, was du mit denen in Köln gemacht hast" zu ihm gesagt. Das Opfer konnte sich dann befreien und davonlaufen. Seine leichten Verletzungen mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Beschreibung der Täter: 1.) männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, groß und kräftig, kurze blonde Haare (Meckischnitt), auffallender Schnauzbart bis unter die Lippen, schwarze Kleidung mit hüftlanger Oberbekleidung, trug schwarze Armeestiefeln. 2.) männlich, ca. 25 Jahre alt, 160 - 165 cm groß, schmal, schwarze kurze Haare, ebenfalls schwarz in ähnlicher Art gekleidet, trug braune Lederschuhe, 3.) männlich, ca. 25 Jahre alt, weitere Beschreibung nicht möglich. Zeugen, insbesondere eine bislang unbekannte Frau mit zwei Hunden, die zuvor auf den Flüchtling getroffen war, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05331 / 933-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 - 104
E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell