Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter
Peine
Wolfenbüttel für den Bereich Wolfenbüttel vom 07.10.2015

Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: zwei schwerverletzte Personen nach Frontalzusammenstoß

Mittwoch, 07.10.2015, gegen 13:15 Uhr

Am Mittwochmittag, gegen 13:15 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 79 in Höhe Sternhaus zu einem seitlichem Frontalzusammenstoß zweier PKW, bei dem beide Autofahrer schwer, aber nach ersten Einschätzungen nicht lebensgefährlich verletzt worden sind. Demnach kam ein 44-jähriger Autofahrer aus Salzgitter, der in Fahrtrichtung Braunschweig unterwegs war, mit seinem VW aus bislang ungeklärter Ursache nach links von seinem Fahrstreifen ab und kollidierte seitlich frontal mit dem Renault einer 23-jährigen Autofahrerin aus Braunschweig, die in Richtung Wolfenbüttel unterwegs war. Der Renault schleuderte anschließend über den angrenzenden Grünstreifen und den dann folgenden Geh- und Radweg und kam auf der Seite im Straßengraben zu liegen. Beide Fahrzeugführer wurden mit dem Rettungsdienst in das städtische Klinikum Wolfenbüttel gebracht.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße 79 für zirka zwei Stunden voll gesperrt werden. Hierdurch kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf rund 15.000 Euro geschätzt, sie mussten abgeschleppt werden. Im Einsatz waren neben Polizei, Rettungsdienst und Notarzt auch die Feuerwehr Wolfenbüttel, sowie zwei Abschleppunternehmen. Die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache wurden aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Dienstschichtleiter PHK Düerkop
Telefon: 0 53 31 / 93 31 17
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: