Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Freitag, 7. August 2015: Uehrde/OT. Barnstorf: Doppelhaushälfte geriet in Brand Freitag, 07.08.2015, gegen 12:00 Uhr.

Wolfenbüttel (ots) - In der Straße Teichwiese geriet zur angegebenen Zeit eine Doppelhaushälfte (Fachwerkhaus) in Brand und ist aufgrund der Brandeinwirkungen und des Löschwassers unbewohnbar. Entdeckt hatte das Feuer eine Nachbarin, die die Feuerwehr alarmierte und ein älteres Ehepaar, welches die andere DHH bewohnt, aus dem Haus holte. Diese hatten den Brandausbruch noch nicht bemerkt. Die Bewohner des beschädigten Hauses waren zum Brandzeitpunkt nicht zu Hause, trafen aber während der Löscharbeiten ein.

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen ist der Brand in einen Anbau/Schuppen des Hauses ausgebrochen. Dieser Anbau dient u.a. als Brennholzlager. Aufgrund des relativ starken Windes griff das Feuer sehr schnell auf das Haus über und beschädigte die eine DHH komplett und vom der anderen zusätzlich einen Teil des Daches.

Zur Bekämpfung des Brandes waren alle Ortswehren der Samtgemeinde Schöppenstedt mit 133 Kameraden eingesetzt. Zusätzlich waren der Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei Schöppenstedt vor Ort. Die Brandermittlungen führten vor Ort Spezialisten der Polizei Salzgitter. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gilt ein technischer Defekt als wahrscheinlich. Die Ermittlungen dauern an. Zur Schadenshöhe können keine genauen Angaben gemacht werden.

Die Unterbringung aller Bewohner des Doppelhauses, die unverletzt blieben, konnte kurzfristig und unbürokratisch geregelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Dienstschichtleiter
Telefon: 0 53 31 / 93 31 17
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: