PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Salzgitter mehr verpassen.

26.06.2015 – 08:38

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 26. Juni 2015

Peine (ots)

Pkw mit Farbe besprüht

In der Nacht zu Donnerstag wurde in Vechelde, auf der Berliner Straße, ein dort abgestellter Pkw mit roter Farbe besprüht. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000,- Euro.

Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Gestern Nachmittag, gegen 16:10 Uhr, wurde in Stederdorf, auf der K 75, Abfahrt der Autobahn A 2, eine 21-jährige Frau aus Edemissen bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Führer eines vor ihr fahrenden landwirtschaftlichen Zuges musste verkehrsbedingt abbremsen, weil ein Sattelzug, der von der Autobahn kam, ihm die Vorfahrt nahm. Dieses erkannte die Frau zu spät und fuhr mit ihrem VW Beetle auf den Anhänger des Zuges auf. Hierbei wurde sie leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 5.200,- Euro.

Ohne Führerschein und alkoholisiert Unfall verursacht

Am Donnerstagabend, kam es gegen 20:30 Uhr in Peine, Schwarzer Weg, auf dem Gelände der ESSO-Tankstelle, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher unter Alkoholeinfluss stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der 35-jährige Mann hatte sich zuvor unerlaubt einen Fahrzeugschlüssel, der auf einem Stehtisch im Tankstellengebäude lag, angeeignet und sich an das Steuer des dazugehörigen Pkw Seat gesetzt, der auf dem Gelände geparkt war. Als er damit losfahren wollte stieß er gegen einen Mattenreiniger und beschädigte diesen. Die herbeigerufene Polizei stellte schnell fest, das der Mann keine Fahrerlaubnis hat und unter Alkoholeinfluss stand. Ein von ihm durchgeführter Alkotest ergab einen AAK-Wert von 1,72 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Elektrogerät verursacht Feuerwehreinsatz

Am Donnerstag wurden Polizei und Feuerwehr gegen 22:00 Uhr zu einem Brand nach Peine, in die Freiligrathstraße, gerufen. Ein Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus hatte Alarm gegeben und eine Hausbewohnerin alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Als Polizei und Feuerwehr vor Ort eintrafen, stellten sie eine starke Rauchentwicklung fest, dessen Ursache in einer Wohnung lag, dessen Mieter nicht anwesend war. Die Feuerwehr brach daher die Tür auf und stellte fest, dass in der Wohnung ein in einem Papierkorb entsorgter Langhaarschneider die starke Rauchentwicklung ausgelöst hatte. Außer einer defekten Wohnungstür und einer verqualmten Wohnung entstand kein weiterer Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter
Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter