Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

18.06.2015 – 15:55

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel am 18.06.2015 für den Bereich Salzgitter

Salzgitter (ots)

Verkehrsaktion der Polizei Salzgitter in der Zeit vom 22.06.2015 bis 25.06.2015

Radfahrer im Visier der Polizei

In der kommenden Woche (26. Kalenderwoche) plant die Polizei Radfahrer in Salzgitter gezielt ins Visier zu nehmen. Die anhaltend hohen Verkehrsunfallzahlen unter Beteiligung von Radfahrern geben nach wie vor Anlass dazu, das Fehlverhalten von Radfahrern stärker und intensiver zu überwachen und auch zu ahnden. Dabei spielt natürlich auch der technische Zustand der Räder eine Rolle. Unter der Leitung von Polizeikommissar Florian Barthelmes werden die Beamten im Stadtgebiet gezielte Kontrollaktionen durchführen. Vorrangig ist natürlich auch der Präventionsgedanke. Schließlich geht es ja darum, Unfälle -insbesondere unter Beteiligung von Zweiradfahrern- zu verhindern. In diesem Jahr verzeichnet die Polizei in Salzgitter bereits 26 verletzte Radfahrer. Davon wurden sechs Radfahrer schwer bzw. erheblich verletzt. In diesem Zusammenhang verweist die Polizei auch auf die hohe Eigenbeteiligung bzw. Mitschuld der Radfahrer hin. Falsches Einfädeln in den fließenden Verkehr sowie die Nutzung der falschen Fahrbahn bzw. des Radweges sind die herausragenden Unfallursachen. Das Tragen eines Fahrradhelms empfiehlt die Polizei bei jeder Radtour. Er sollte zur ständigen Ausrüstung gehören, nicht letztendlich auch, um schwere Kopfverletzungen im Fall eines Unfalls oder Sturzes zu verhindern.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle
Rüdiger Ulrich
Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung