Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Vermisste 13-Jährige - Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche

Dormagen, Grevenbroich (ots) - Bereits seit Dienstagmorgen (14.5.) wird die 13-jährige Chantal R. vermisst. ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

09.04.2015 – 08:07

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 09. April 2015

Peine (ots)

Pkw beschädigt

Am Osterwochenende wurde in Hohenhameln auf der Hohen Straße ein Pkw VW Golf Variant von einer unbekannten Person auf der Beifahrerseite zerkratzt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 500 Euro.

Falscher Polizeibeamter hält Autofahrerin an

Gestern, gegen Mitternacht, wurde auf der B 494 in Hofschwicheldt, ein 18-Jährige von einem bisher unbekannten Fahrzeugführer angehalten und für ihr angebliche zu schnelles Fahren zur Zahlung von 80 Euro aufgefordert.

Die Heranwachsende hatte die Bundesstraße 494 aus Richtung der Straßenkreuzung "Deutscher Kaiser" in Richtung Hofschwicheldt befahren. Kurz vor Hofschwicheldt habe sie ein Pkw (vermutlich eine VW Polo) überholt. An der Heckscheibe des VW befand sich eine Leuchtschrift mit der Aufforderung "BITTE FOLGEN" . In der Annahme, dass es sich um eine Polizeifahrzeug handelte, habe sie in Hofschwicheldt angehalten. Es sei dann eine männliche Person im Alter von 40-50 Jahren an ihre Fahrertür getreten und habe erklärt, sie sei 30 km/h zu schnell gefahren und das würde nun 80 Euro kosten.

Da die Person stark nach Alkohol gerochen habe, kamen der jungen Frau Zweifel an der Echtheit des vermeintlichen Polizeibeamten. Sie bezahlte kein Geld und verlangte den Dienstausweis zu sehen. Daraufhin ging der Mann zu seinem PKW, wendete das Fahrzeug und fuhr in Fahrtrichtung Stedum davon.

Eine nähere Beschreibung von Pkw und Person liegen nicht vor.

Die Polizei bittet sucht nun Zeugen, die Hinweise auf den Pkw bzw. den Mann geben können, der die Frau angehalten hat. Die Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallfluchten

In der Zeit von Mo., 06.04.2015, 12:00 bis Di., 07.04.2015, 14:45 Uhr, wurde in Peine, auf dem Ostlandring, ein Pkw Nissan von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt.

Eine weitere Unfallflucht gab es am Mittwoch in der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr in Stederdorf, Peiner Straße, in Höhe der Ein-/bzw. Ausfahrt der Fa. Kopf. Hier beschädigte ein noch nicht bekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug offensichtlich beim Verlassen des Betriebsgeländes einen Holzzaun.

In der Schäferstraße, in Peine wurde in de Zeit von Di., 07.04.2015, 15:00 Uhr bis Mi., 08.04.2015, 19:00 Uhr ein dort am Fahrbahnrand abgestellter Pkw Ford Focus beschädigt. Vermutlich im Vorbeifahren beschädigte der Unbekannte die linke Fahrzeugseite und riss dabei den Griff der Fahrertür ab.

In allen Fällen entfernten sich die Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung der von ihnen angerichteten Schäden in noch nicht bekannter Höhe zu kümmern.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung