Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

08.03.2015 – 08:18

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter-Lebenstedt vom 08.03.2015

Salzgitter (ots)

Verkehrsunfall im zwei schwerverletzten Fußgängern

Samstag, 07.03.2015, 18.50 Uhr 38229 Salzgitter (-Salder), Watenstedter Weg (K 40)

Ein 39-jähriger Fahrzeugführer befährt mit seinem Pkw die Kreisstraße 40 zwischen Salzgitter-Salder und Watenstedt in Richtung Watenstedt. In Höhe Km 5,65 will er einen vorausfahrenden Pkw Audi A4 überholen. Hierzu lenkt er seinen Pkw auf den linken Fahrstreifen. Dabei übersieht er drei dunkel gekleidete Fußgänger, die sich auf dem Fahrstreifen fußläufig in Richtung Watenstedt bewegen. Er leitet sofort eine Vollbremsung ein. Er konnte jedoch nicht mehr den Zusammenstoß mit zwei der drei Fußgänger vermeiden. Ein 53-Jähriger wird von dem Pkw erfasst und durch die Kollision nach links in den Straßengraben geschleudert. Ein 45-Jähriger wird von dem Pkw auf die Motorhaube aufgeladen, fährt wenige Meter mit, bis es zu einem Abwurfvorgang kommt, durch den der 45-Jährige ebenfalls in den Straßengraben geschleudert wird. Der dritte Fußgänger (40 Jahre) bleibt unverletzt. Bei der Unfallaufnahme wird festgestellt, dass die drei Fußgänger unter dem Einfluss alkoholischer Getränke (AAK-Werte 1,15 %o, 1,91 %o und 2,02%o) stehen. Beim dem verursachenden Fahrzeugführer wird keine Beeinträchtigung durch Alkohol festgestellt. Der Fahrzeugführer des überholten Pkw fährt nach der Kollision, ohne seinen Pkw anzuhalten, weiter in Richtung Watenstedt. Die beiden schwerverletzten Fußgänger werden dem Klinikum zugeführt und verbleiben dort stationär. Lebensgefahr besteht nicht.

Fahren unter BTM-Einfluss

Samstag, 07.03.2015, 14.20 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Konrad-Adenauer-Straße

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wird bei einem 23-jährigen Fahrzeugführer festgestellt, dass dieser unter dem Einfluss von Betäubungsmittel steht. Ein Urintest fällt bei THC und Amphetamine positiv aus. Eine Blutprobe wird durchgeführt.

Einbruch

Samstag, 07.03.2015, 20.40 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Siebenbürgener Straße

Ein derzeit unbekannter Täter versuchte mittels Aufhebeln eines Wohnzimmerfensters in das Innere eines Einfamlienhauses zu gelangen. Der Hauseigentümer befand sicher zu dieser Zeit im Haus und bemerkte dies. Daraufhin flüchtete der Täter.

Containerbrand

Sonntag, 08.03.2015, 03.00 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Ludwig-Erhard-Straße

Bislang unbekannter Täter setzte auf unbekannte Art und Weise drei Restmüll-Kunststoffcontainer in Brand. Alle Container brannten restlos nieder. Die Flammen griffen auf umstehendes Strauchwerk über. Ein nahe stehender ca. 20 Meter hoher Baum wurde durch Brandzehrungen beschädigt. Zu Personen- oder weiteren Sachschäden kam es nicht. Die Berufsfeuerehr löschte den Brand ab.

Sonntag, 08.03.2015, 02.58 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Hasenwinkel

Auch hier setzte ein Unbekannter einen Wertstoffcontainer in Brand. Hierbei wurde ebenfalls ein Baum in Mitleidenschaft gezogen. Das Feuer drohte von dem Baum auf ein Mehrfamilienhaus überzugreifen. Das Feuer konnte durch die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr gelöscht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter PHK Michael Freytag
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell