Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Bei der Tatausführung bemerkt, trotzdem entkommen! - Heiligenhaus - 1905142

Mettmann (ots) - Am nächtlichen Freitagmorgen des 24.05.2019, gegen 01.50 Uhr, wurde ein Anwohner vom ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

04.02.2015 – 10:55

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel am 04.02.2015 für den Bereich Salzgitter

Salzgitter (ots)

Kriminalität

Dreiste Diebe gaben sich als Handwerker aus

Dienstag, 03.02.2014, 10:30 Uhr Salzgitter-Lebenstedt, Riesentrapp

Eine 86-jährige Rentnerin wurde am Dienstagvormittag Opfer eines dreisten Diebstahls in ihrer Wohnung. Eine männliche Person klingelte gegen 10:30 Uhr an der Wohnungstür der Frau und gab sich als Handwerker der Wasserwerke aus. Mit der Absicht, dass Leitungswasser nach Bakterien überprüfen zu wollen, bat er um Einlass. Die Frau ließ den Mann in ihre Wohnung, wo sie dann anschließend gemeinsam das Badezimmer aufsuchten. Hier ließ der Mann dann das Wasser für etwa 10 Minuten im Waschbecken zur Kontrolle laufen. Zeitgleich musste eine zweite bislang unbekannte Person die Wohnung betreten haben. Diese suchte dann gezielt das Schlafzimmer auf und durchwühlte Schubläden und Schränke. Wie die Frau später feststellte, wurden Schmuckteile entwendet. Eine konkrete Schadenshöhe wurde nicht genannt. Der vermeintliche Handwerker hatte einen sogenannten "Blaumann" an und trug ein blaues Cap auf dem Kopf. Ein Schild am Overall sollte offensichtlich einen seriösen Eindruck machen. Das Opfer schätzte den Mann im Alter von 23 bis 30 Jahren. Er hatte ein schmales Gesicht und sprach sehr leise. Die Polizei Salzgitter hatte bereits über vorangegangene und ähnliche Fälle im Stadtgebiet von Salzgitter berichtet und rät daher, keine vermeintlichen Handwerker unangekündigt in ihre Wohnung zu lassen. Sprechen sie vorher Termine ab und bitten gegebenenfalls Familienangehörige oder Nachbarn als weitere Aufsicht in ihre Wohnung. Fragen und versichern sie sich gegebenenfalls bei ihrem Wasser- oder sonstigen Dienstleister nach derartigen Überprüfungen oder Kontrollen. Sachdienliche Hinweise über das Auftreten derartiger und verdächtiger Handwerker melden sie bitte ihrer Polizei unter Tel. 1897-215.

Kennzeichen vom Wohnmobil abmontiert und entwendet

Dienstag, 03.02.2015 Salzgitter-Lebenstedt, Reppnersche Straße

Bislang unbekannte Täter entwendeten von einem Fiat Wohnmobil die amtlichen Kennzeichen SZ-RS 62. Das Fahrzeug war auf der Reppnerschen Straße zum Parken abgestellt gewesen. Die Ermittler schließen nicht aus, dass die Tat bereits am vergangenen Wochenende begangen wurde. Die Schadenshöhe wird auf 50 Euro geschätzt.

Verkehrslage

Mit 1,87 Promille auf dem Rad unterwegs

Dienstag, 03.02.2015, 10:25 Uhr Salzgitter-Lebenstedt, Lichtenberger Straße

Am Dienstagvormittag stieß ein 48-jähriger Radfahrer auf Lichtenberger Straße gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw und riss dabei einen Außenspiegel ab. Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten schnell fest, dass der Radfahrer unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,87 Promille. Zuviel um mit dem Rad zu fahren. Eine Blutprobe und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens waren die Folgen.

Beteiligter verletzt sich nach Auffahrunfall

Dienstag, 03.02.2015, 17:05 Uhr Salzgitter-Bad, Windmühlenbergstraße

Ein 25-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Pkw am Dienstagnachmittag die Windmühlenbergstraße in Bad und erkannte offensichtlich einen voraushaltendes VW-Fahrer zu spät. Der voraushaltende Fahrzeugführer wollte abbiegen und musste ein entgegenkommendes Fahrzeug passieren lassen. Der 25 Jährige fuhr auf den haltenden VW auf und verletzte dabei den Fahrzeugführer leicht. Der Sachschaden wurde auf über 6000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle
Rüdiger Ulrich
Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter