Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 24.12.2014

Salzgitter (ots) - Wohnungseinbruch

Salzgitter, Martinweg, 23.12.2014, 11:30 - 12:30 Uhr

In o.a. Zeitraum wurde durch bislang unbekannte Täter die Tür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus aufgebrochen. Die Wohnung wurde betreten und es wurde Schmuck von bislang unbekanntem Wert entwendet.

Auch eine weitere Wohnung im selben Haus wurde aufgebrochen und durchsucht. Hier wurde jedoch offensichtlich nichts entwendet.

Sachbeschädigung in Kleingarten

Salzgitter, Westfalenstraße, 23.12.2014, 13:00 Uhr

Zu o.a. Zeitpunkt stellt der Pächter einer Parzelle im KGV Zum Heimattal fest, dass bislang unbekannte Täter die Parzelle betreten und einen im Boden eingelassenen Swimmingpool beschädigt hatten. Der Tatzeitraum dürfte innerhalb der letzten 7 Tage liegen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 250,- Euro.

Streitigkeiten endeten im Polizeigewahrsam

Salzgitter, Hüttenring, 23.12.2014, 17:00 Uhr

Eine 44-jährige Frau aus Salzgitter geriet mit ihrem ehemaligen Lebensgefährten, einem 38-jährigen Mann aus Hannover, in Streit und rief die Polizei. Vor Ort zeigte sich der alkoholisierte Mann sehr aggressiv und kam einem Platzverweis nicht nach. Aus diesem Grund musste er gefesselt und zunächst dem Polizeigewahrsam zugeführt werden.

Diebstahl aus Gartenschuppen

Salzgitter, Nienstedter Straße, 22.12.2014, 13:00 Uhr

Aus einem unverschlossenen Gartenschuppen wurden durch bislang unbekannte Täter zwei Motorsägen, eine Motorsense, ein Akkuschrauber sowie ein Herrenfahrrad entwendet.

Hinweise erbittet die Polizei Salzgitter unter 05341/1897 - 0

Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz

Salzgitter, Hüttenring, 23.12.2014, 18:00 Uhr

Eine Zivilstreife der Polizei wurde nach mehreren lauten Knallgeräuschen auf 4 Jugendliche aufmerksam. Als die Jugendlichen kontrolliert werden sollten, flüchteten sie zu Fuß in verschiedene Richtungen, konnten aber durch die Polizeibeamten eingeholt und überprüft werden. Es stellte sich heraus, dass die Jugendlichen zuvor mehrere Böller gezündet hatten. Aus diesem Grund wurden Verfahren wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet. Die Jugendlichen wurden einer Erziehungsberechtigten übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter: PHK Woelke
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: