Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 19. Dezember 2014

Peine (ots) - Wohnungseinbrüche

Mehrere Wohnungseinbrüche musste die Polizei am Donnerstag aufnehmen. In Ilsede, Meerwiese, hebelte ein unbekannter Täter im Verlauf des Tages ein Fenster im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses auf und durchsuchte anschließend sämtliche Räume des Hauses. Nachdem er Bargeld in bisher noch nicht bekannter Höhe entwendet hatte verließ er das Grundstück unerkannt.

Ebenfalls in Ilsede brach eine bisher nicht bekannte Person im Schmiedeweg ein Fenster auf und drang auf diese Weise im Verlauf des Tages in das Einfamilienhaus ein. Nachdem auch hier alle Räumlichkeiten durchsucht wurden, entfernte sich der Unbekannte unter Mitnahme von mehreren Uhren unerkannt das Haus. Über die Schadenshöhe liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Einen weiteren Einbruch hatte die Polizei in Hohenhameln, Hahnendamm zu verzeichnen. Hier war es in der Nacht zu Donnerstag zu einem Einbruch gekommen. Der oder die Unbekannten hatten am Gebäude ein Fenster aufgehebelt und die Räume durchsucht. Hier erbeuteten die Täter Schmuck Silberbesteck und Bargeld. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Ob die Taten in einem Zusammenhang stehen, dafür liegen z.Zt. keine Erkenntnisse vor.

Briefkasten durch Böller beschädigt

Wieder einmal wurde ein Briefkasten durch einen Böller beschädigt. In Peine, Winkel, am Seniorentreff Bürgerinitiative " Wir sind für euch da " zündeten Jugendliche , die durch Zeugen beobachtet wurden, gegen 12:55 Uhr, einen Böller in einem Briefkasten, der dadurch erheblich beschädigt worden ist. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 200 Euro. Da die Polizei konkrete Hinweise auf die Jugendlichen hat, wird derjenige, der den Böller in den Briefkasten geworfen hat, sich dafür zu verantworten haben. Auch den angerichteten Schaden wird er begleichen müssen.

Beteiligter bei Unfall unter Alkoholeinfluss

Am Donnerstagnachmittag kam es gegen 16:40 Uhr zu einem Unfall in Groß Lafferde auf der Bierstraße, bei dem einer der beteiligten Kraftfahrzeugführer unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Ein 74-jähriger Einwohner aus der Gemeinde Lahstedt wollte mit seinem Pkw Ford von der Bierstraße aus in eine Nebenstraße abbiegen, als ihm von einem 49-jährigen Mann aus der Gemeinde Schellerten mit seinem Pkw Opel die Vorfahrt genommen wurde. Dadurch kam es zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Pkws, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500,- Euro an den Fahrzeugen entstand. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem 74-Jährigen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführten Alkotest ergab einen AAK-Wert von 0,35 Promille. Dem Mann wurde ein Blutprobe entnommen. Beide Fahrzeugführer sehen nun einem Ermittlungsverfahren entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: