Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 18.07.2014

Salzgitter (ots) - Brand einer Gartenlaube Salzgitter-Gebhardshagen, Weddemweg, Kleingartenverein, 17.07.2014, 00.00 Uhr Aus bisher ungeklärter Ursache geriet um Mitternacht eine Gartenlaube im Kleingartenverein Gebhardshagen, Weddemweg, in Brand. Die Laube wurde beim Brand völlig zerstört. Das Feuer griff auch auf die benachbarte Laube über, sodass Brandschäden am Dach entstanden sind. Die Brandstelle wurde von der Polizei beschlagnahmt. Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Salzgitter. Die genaue Schadenshöhe ist bisher nicht bekannt.

Pkw Aufbruch Salzgitter-Hallendorf, Am Zollbrett, 15.07.2014, 15.00 Uhr bis 17.07.2014, 09.30 Uhr Von unbekannten Tätern wurde, zwischen Dienstag und Donnerstagmorgen, die Scheibe eines Opel Omega eingeschlagen. Das Auto stand in Hallendorf auf der Straße Am Zollbrett. Sie entwendeten aus dem Auto das Opelradio, Modell SC 202. Weiterhin entwendeten sie beide Nebelscheinwerfer und eine Stoßstangenabdeckung. Schaden: etwa 1000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Körperverletzung Salzgitter Bad, Bahnhofsplatz, 17.07.2014, 21.20 Uhr Am Freitagabend wollte ein alkoholisierter 22-jähriger Mann, Alcotest: 2,45 Promille, auf dem Bahnhofplatz ohne ersichtlichen Grund einen bisher unbekannten Mann schlagen. Zwei 17-jährige Mädchen und ein 20-Jähriger wollten das verhindern und sind dazwischen gegangen. Die drei wurden dann von dem 22-Jährigen verletzt. Die beiden Mädchen wurden vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Bei der Auseinandersetzung wurde das T-Shirt einer der 17-Jährigen zerrissen. Bei dem 22-Jährigen wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen.

Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Kradfahrer Baddeckenstedt, K 54, zwischen Oelber a.w.W. und Lichtenberg,16.07.2014, 13.40 Uhr Eine 48-jährige Autofahrerin musste am Mittwochmittag zwischen Oelber und Lichtenberg abbremsen, da vor ihr ein 44-jähriger Radfahrer fuhr und sie ihn bei Gegenverkehr nicht überholen konnte. Ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer bemerkt das bremsende Auto zu spät und versuchte nach links auszuweichen. Dabei touchierte er das Auto und stürzte auf die Straße. Er rutschte dann gegen die Leitplanke. Der Kradfahrer wurde schwer verletzt mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Schadenshöhe: etwa 3500 Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis Salzgitter-Lebenstedt, 17.07.2014 Am Donnerstagnachmittag wurde eine 26-jährige Autofahrerin auf dem Gesellensteig von der Polizei überprüft. Die Beamten stellten fest, dass der Führerschein der Fahrerin rechtskräftig entzogen war. Sie muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Geschwindigkeitsmessung in Höhe Kindertagesstätte Salzgitter-Lebenstedt, Erich-Ollenhauer-Straße, 17.07.2014, 09.30 bis 12.15 Uhr Am Donnerstagvormittag wurde von der Polizei in Höhe der Kindertagesstätte an der Erich-Ollenhauer-Straße mit dem Radarwagen durchgeführt. Von den gemessenen Fahrzeugen fuhren 13 zu schnell. Ein Verkehrsteilnehmer fuhr mit 80km/h im 50km/h Bereich. Er bekam eine OWi-Anzeige. Die anderen wurden von den Beamten verwarnt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: