Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

10.07.2014 – 13:31

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel Bereich Salzgitter

Salzgitter (ots)

Warnung vor Haustürgeschäften mit Handwerkern!

Salzgitter- Lebenstedt, 09.07.2014, 10.30 Uhr Am Mittwochmorgen klingelte bei einer 93-jährigen Frau aus Lebenstedt ein Mann, der vorgab Schornsteinfeger zu sein. Er erklärte ihr, dass sie für Reparaturarbeiten am Schornstein ihres Hauses bis zum nächsten Morgen einen Geldbetrag im dreistelligen Bereich bereithalten sollte. Von ihr wurde die Polizei verständigt. Am Donnerstagmorgen konnte der 20-jährigen Mann und sein 50-jährigen Begleiter von Polizeibeamten bei der 93-Jährigen angetroffen werden. Die Beiden wurden überprüft und es stelle sich heraus, dass sie keine Reisegewerbekarte für solche Arbeiten hatten. Gegen Beide wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Deshalb rät die Polizei grundsätzlich davon ab, Haustürgeschäfte mit Handwerkern abzuschließen. In den meisten Fällen sind diese Geschäfte unseriös, zu teuer und die Arbeiten werden nicht fachmännisch durchgeführt. Heraus kommen entweder betrügerisch Geschädigte, die unzufrieden sind und in der Folge Anzeige bei der Polizei erstatten oder die Handwerker betätigen sich so ganz neben bei als Diebe. Die Wohnungen werden ausgespäht, andere Personen werden in die Wohnungen gelassen. Es wird entweder sofort etwas entwendet oder die Täter kommen später wieder.

Ziel dieser Straftaten sind in aller Regel ältere Menschen, die sich nicht richtig wehren können und an der Haustür oft überrumpelt werden. Die Polizei bittet deshalb die gesamte Bevölkerung, insbesondere auf alleinstehende ältere Nachbarn zu achten, diese anzusprechen und verdächtige Personen unverzüglich der Polizei zu melden. Die Polizei wird eine Überprüfung durchführen und zu entsprechendem Handeln raten. Straftaten zum Nachteil älterer oder hilfloser Menschen gehören zu den besonders verwerflichen Taten. Hier ist jeder aufgefordert, mit aufzupassen und zu helfen. Dieses auch unter dem Motto "wachsamer Nachbar".

Reisende Handwerker sind in alle Regel unseriös. Höchste Vorsicht ist also geboten. Falls Sie Reparaturbedarf haben, wenden Sie sich an einen örtlichen Handwerker oder eine Person ihres Vertrauens.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung