Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

10.06.2014 – 11:25

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 10.06.2014

Salzgitter (ots)

Einbruch in Einfamilienhaus Haverlah, Salzgitterstraße, Pfingstfeiertage Unbekannte Täter hebelten am Pfingstwochenende ein Kellerfenster eines Einfamilienhauses in Haverlah, Salzgitterstraße, auf. Aus dem Haus entwendeten sie Schmuck, Bargeld und eine Münzsammlung. Die genaue Schadenshöhe ist bisher nicht bekannt. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Versuchter Einbruch in Wintergarten Salzgitter Bad, Hirtenweg, 08.06.2014, 20.00 Uhr bis 09.06.2014, 10.00 Uhr In der Nacht von Sonntag auf Montag versuchten unbekannte Täter eine Terrassentür an einem Wintergarten eines Einfamilienhauses am Hirtenweg aufzuhebeln. Es blieb beim Versuch. Dennoch hinterließen die Täter einen Schaden von rund 500 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Marihuanapflanzen im Blumenkasten Salzgitter-Lebenstedt, Mammutring, 09.06.2014, 12.00 Uhr Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Mammutring meldete der Polizei einen Blumenkasten mit Marihuanapflanzen im Gemeinschaftskeller. Im Wäschekeller wurden von den Beamten 6 Cannabispflanzen festgestellt. Ein 35-jähriger Tatverdächtiger konnte ermittelt werden. Der diensthabende Staatsanwalt ordnete die Durchsuchung der Wohnung an. Hier fanden die Beamten diverse Drogen- Utensilien. Gegen den 35-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr/ Laserstrahl blendet Passagierflugzeug Bereich: Baddeckenstedt/Gebhardshagen/Salder, 09.06.2014, 00.04 Uhr Am Montag, um 00.04 Uhr, kam es im Bereich Baddeckenstedt/Gebhardshagen/Salder zu einem gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr. Ein Passagierflugzeug wurde von unbekannten Tätern mit einem grünen Laserstrahl geblendet .Der Laserstrahl verfehlte nur knapp das Flugzeug. Sowohl der Flugkapitän als auch der Co-Pilot konnten sich rechtzeitig abwenden und nahmen keinen Schaden. Die Maschine konnte sicher in Hannover landen. Von der Polizei wurde der Bereich erfolglos abgesucht. Die Polizei weist daraufhin, dass die Strafen nicht unerheblich sind. Von hohen Geldstrafen bis zu langjährigen Haftstrafen. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Geschädigte gesucht Salzgitter, 23.04.2014 Die Polizei sucht Geschädigte, die sich bisher bei der Polizei nicht gemeldet haben, nachdem ihre Damenunterwäsche, wie BHs, Slips, Strümpfe, entwendet wurden. Bei einem 53-jährigen Mann wurden im April 2014 bei einer Durchsuchung 132 Damenwäschestücke sichergestellt. In seiner Vernehmung gab der Mann an, dass er seit September 2012 die Unterwäsche von Wäscheplätzen und auch aus Waschmaschinen entwendet habe. Die Geschädigten werden gebeten sich bei der Polizei Salzgitter: 05341-1897-215, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell