Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 28. April 2014

Peine (ots) - Brennende Strohballen

Am Sonntag Nachmittag, gegen 15:30 Uhr wurden in der Gemarkung Wipshausen, Flurstück Unter dem Steinberg, im der Nähe eines kleines Kiefernwäldchen mehrere Strohrundballen von einem bisher unbekannten Täter in Brand gesetzt. Die Ballen wurden durch das Feuer total zerstört. Die eingesetzte Feuerwehr löschte den Brand. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.600,- Euro. Wer Hinweise auf den Brandstifter geben kann, oder verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Edemissen, 05176/976740 in Verbindung zu setzen.

Kradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Kradfahrer kam es am Sonntag, um 20:10 Uhr in Vechelde auf der B 1 in Höhe der Abfahrt Vechelde Nord. Ein 82-jähriger Führer eines Pkw Daimler aus Braunschweig wollte von Braunschweig kommend an der Einmündung Vechelde-Nord nach links abbiegen und übersah dabei einen 17-Jährigen jungen Mann aus Meine, der ihm mit seinem Leichtkraftrad entgegenkam. Durch den Zusammenstoß wurde der 17-Jährige leicht verletzt und vorsorglich mit einem RTW in ein Krankenhaus in Braunschweig eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: