Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 6. März 2014:

Wolfenbüttel (ots) - Gielde: parkenden VW Polo erheblich beschädigt

Dienstag, 04.03.2014, 20:15 Uhr, bis Mittwoch, 05.03.2014, 07:40 Uhr

Böse Überraschung für einen Autobesitzer am Mittwochmorgen. Als er zu seinem in der Lüderoder Straße, Gielde, geparkten Auto zurückkehrte, stellte er fest, dass unbekannte Täter seinen schwarzen VW Polo in der Nacht zuvor erheblich beschädigt hatten. Das gesamte Auto wies rundherum mehrere Dellen, sowie Kratzer im Lack auf. Der Schaden wird auf rund 6000,-- Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Schladen unter 05335 / 92960.

Wolfenbüttel: Randalierer im Seeligerpark unterwegs

Dienstag, 04.03.2014, 06:45 Uhr, bis Mittwoch, 05.03.2014, 08:25 uhr

Unbekannte Täter zerstörten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fünf Laternen, die im Seeligerpark aufgestellt waren. Teile der Laternen wurden in der Oker "entsorgt". Der Schaden wird mit rund 350,-- Euro beziffert. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.

Apelnstedt: Verkehrsunfall, zwei Menschen leicht verletzt

Donnerstag, 06.03.2014, 00:00 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen kam es auf der Strecke zwischen Atzum und Apelnstedt (Kreisstraße 4) zu einem Verkehrsunfall bei dem zwei 21-jährige Mitfahrerinnen leicht verletzt wurden. Ein 22-jähriger Autofahrer war mit seinem VW Golf aus ungeklärter Ursache im Ausgang einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte zwei Leitpfosten überfahren und war im Straßengraben an einem Straßenbaum zum Stillstand gekommen. Am Auto entstand erheblicher Sachschaden, es musste abgeschleppt werden.

Wolfenbüttel: Autofahrer auf Drogenbeeinflussung kontrolliert

Am Mittwoch, 04.03.2014, zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizei Wolfenbüttel mit Unterstützung aus Salzgitter und Peine, sowie mit Beamten der Bereitschaftspolizei in Wolfenbüttel, Neuer Weg, die Autofahrer hinsichtlich einer etwaigen Drogenbeeinflussung. Insgesamt wurden zirka 120 Autofahrer und -fahrerinnen kontrolliert. Hierbei wurden fünf Autofahrer festgestellt, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln mit dem Auto unterwegs waren, es wurden Blutproben entnommen und Ordnungs-widrigkeitenanzeigen gefertigt. Zudem hatten zwei Autofahrer geringe Mengen an Betäubungsmitteln dabei, so dass Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet wurden. Ein Autofahrer war zudem nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis, auch hier wurde eine Strafanzeige gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 0 53 31 / 93 31 04
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: