Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 24. Februar 2014

Peine (ots) - Einbruch in leer stehende Wohnung

Am Sonntag, in der Zeit von 5:30 Uhr bis 06:15 Uhr, drangen bisher nicht bekannte Personen in Peine in der Hagenstraße in die unverschlossenen Räume einer leerstehenden Wohnung ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Auch ein Nebengebäude auf dem Grundstück suchten die Täter auf und durchsuchten es. Offensichtlich wurde nichts entwendet, der Schaden liegt bei ca. 435 Euro.

Solarleuchten entwendet

In Vöhrum, Hermann-Hesse-Straße, entwendeten Unbekannte am Sonntag in der Zeit von 04:30 Uhr bis 10:00 Uhr vier Solarleuchten, die am Boden verschraubt waren. Der Schaden liegt bei ca. 120 Euro.

Einbrüche in Wohnhäuser

Am Sonntag, in der Zeit von 17:30 Uhr bis 19:05 Uhr hebelten bisher nicht bekannte Personen in Peine, Memeler Straße ein Fenster an einem Einfamilienhaus auf und drangen so in das Gebäude ein. Hier durchsuchten sie diverse Räume und entwendeten Schmuck. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 2.800,- Euro.

Einen weiteren Einbruch gab es in der Zeit von Fr., 21.02.2014, 07:30 Uhr bis Mo., 24.02.2014, 02:50 Uhr in Clauen, in der Straße Herzberg. Auch hier hebelten Unbekannte ein Fenster auf und gelangten so in ein dort stehendes Einfamilienhaus. Nachdem sie mehrere Räume durchsucht hatten flüchteten sie unerkannt unter Mitnahme von Schmuck. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Einbruch in Verwaltungsgebäude

In der Nacht von Sonntag auf Montag drangen bisher nicht bekannte Personen in die Räumlichkeiten eines Verwaltungsgebäudes auf dem Gelände einer ehemaligen Fabrik in Wierthe, in der Fabrikstraße ein. Im Gebäude brachen sie drei Türen auf. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 2.000,- Euro.

Trunkenheit im Verkehr

Am Sonntag, gegen 19:50 Uhr wurde in Stederdorf, auf der Schönebecker Straße ein 49-Jähriger Einwohner aus Peine von der Polizei in seinem Pkw Opel kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten fest, dass er unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Ein von ihm durchgeführter Alkotest ergab einen AAK-Wert von 2,13 Promille. Ihm wurde ein Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: