Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 16. Januar 2013

Peine (ots) - Ersatzteile benötigt ?

In der Zeit von Fr., 10.01.2014, 17:00 Uhr bis Di., 14.01.2014, 10:00 Uhr wurde in Mehrum, in der Triftstraße die rechtsseitige Düse der Scheinwerferwaschanlage eines VW Polo entwendet. Der Täter verursachte dabei an dem Pkw einen Schaden in Höhe von ca. 1.200,- Euro.

Pkw beschädigt

In der Nacht zu Samstag der vergangenen Woche wurden in Vechelde, auf der Hildesheimer Straße mit einem spitzen Gegenstand beide hinteren Kotflügel, sowie die beiden hinteren Türen an einem Pkw Daimler von Unbekannten zerkratzt. Der Schaden liegt bei ca. 3.000,- Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Mittwoch gegen 17:00 Uhr wurde in Harvesse, auf der Wenser Straße ein 16-Jähriger von der Polizei kontrolliert, der dort mit seinem Mofa unterwegs war. Hierbei stellte sich heraus, dass das Fahrzeug manipuliert war und dadurch eine höhere Geschwindigkeit als erlaubt erreicht. Da das Mofa durch die Manipulationen führerscheinpflichtig geworden war und der Jugendliche nicht im Besitz der dazu erforderlichen Fahrerlaubnis ist, wurde gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet. Daneben stellten die Beamten auch fest, dass der 16-Jährige möglicherweise unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht und veranlassten eine Blutprobe.

Verkehrsunfallflucht

In den frühen Morgenstunden am Mittwoch wurde in Hohenhameln, Am Pfannteich, Einmündung Angerweg, ein Verkehrszeichen (eingeschränktes Halteverbot) von einem bisher nicht bekannten Fahrzeugführer umgeknickt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 150 Euro zu kümmern.

Bei Auffahrunfall schwer verletzt

Am Mittwoch, gegen 19:15 Uhr kam es in Klein Ilsede, auf der Breite Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem die Fahrerin eines Fiat Cinquecento schwer verletzt wurde. Die 31-Jährige war vermutlich aus Unachtsamkeit mit ihrem PKW ungebremst auf eine am rechten Straßenrand geparkte Sattelzugmaschine aufgefahren. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rtw ins Klinikum eingeliefert. Am Fiat entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 7.500,- Euro. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Straße zunächst voll gesperrt werden. Nach einer halben Stunden konnte die Straße bis zu endgültigen Freigabe gegen 20:15 Uhr wieder halbseitig befahren werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Peter Rathai
Telefon: 05171/999-222
E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: