Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung Polizeikommissariat Peine Fr., 03.01.2014, 12.00 Uhr bis So., 05.01.2014, 12.00 Uhr

Peine (ots) - Versuchter Dieseldiebstahl mit Umweltgefährdung

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Sonntag aus, auf dem Gelände eines Baustoffhandels an der Dieselstr. in Peine-Stederdorf, abgestellten Fahrzeugen, Diesel abzuzapfen. Da sie wahrscheinlich bei der Tatausführung durch das zuständige Sicherheitsunternehmen gestört wurden, flüchteten sie und stiessen dabei einen bereits gefüllten 25-Liter Kanister um, dessen Inhalt in die Kanalisation floss. Nach 1. Fahrdungsmaßnahmen durch die Polizei wurden Feuerwehr und die Stadtentwässerung Peine hinzugezogen, um weitere Umweltschäden zu verhindern. Ein ebenfalls am Tatort zurückgelassener Ansaugschlauch wurde zusammen mit dem Kanister sichergestellt.

Containerbrand in Stederdorf

Am frühen Samstagmorgen wurde durch unbekannte Täter im Hesebergweg in Stederdorf mehrere Recyclingcontainer in Brand gesetzt. Dabei wurden trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr 2 Altkleidercontainer mit Inhalt komplett zerstört und ein weiterer stark beschädigt. Ein Glascontainer wurde ebenfalls durch den Brand stark in Mitleidenschaft gezogen, sodass ein nicht unerheblicher Sachschaden entstand. Zum Glück konnte die Feuerwehr eine Ausbreitung des Brandes verhindern.

Mehrere Einbruchdiebstähle am Wochenende

Leider wurden auch an diesem Wochenende der Polizei mehrere Einbruchdiebstähle in Einfamilienhäuser gemeldet. In der Ohestr. in Bettmar nutzten unbekannte Täter die urlaubsbedingte Abwesenheit der Eigentümer über die Festtage aus und versuchten vergeblich die Eingangstür eines Hauses aufzubrechen. Nach Rückkehr aus dem Urlaub wurde die Tat von den Hauseigentümern festgestellt und gemeldet. Zwischen Freitagnachmittag und Samstagmittag waren Einbrecher in Stederdorf unterwegs. Im Heidenkamp versuchte man mittels eines Ackerwagenrades, welches man unter das Küchenfenster geschoben hatte, in ein Haus einzubrechen. Öffensichtlich wurden hier die Täter gestört, da sie von ihrer Tat abliessen und flüchteten. Mehr Erfolg hatten unbekannte Täter in der Straße Am Heidacker. Dort drang man durch ein aufgehebeltes Fenster in ein zur Zeit unbewohntes Einfamilienhaus ein und entwendete Schmuck, Bargeld und Elektrowerkzeuge. Anwohner, die in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben melden sich bitte bei der Polizei Peine unter: ß5171/ 999-0.

Verkehrsstraftaten in Stederdorf

Am frühen Sonntagmorgen wurden von einer Peiner Funkstreife der 22jährige Fahrer eines BMW kontrolliert, der mit seiner Beifahrerin auf der Dieselstr. in Peine angetroffen wurde. Da der Lahstedter offensichtlich unter Drogeneinfluss stand wurde ihm auf Anordnung des Richters eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Kurze Zeit später kontrollierte die Polizei auf dem Hesebergweg den Fahrer eines Motorrollers. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 16 Jahre den 50ccm Roller ohne die erforderliche Fahrerlaubnis führte. Er setzte seinen Weg zu Fuss fort und erhält eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Führerscheins.

Verkehrsunfallflucht unter Medikamenteneinfluss

Am frühen Nachmittag des Samstag wurde bei der Polizei eine Verkehrsunfallflucht auf dem Kranichweg in Peine angezeigt. Die Beamten vor Ort konnten die 52jährige Fahrerin eines blauen Opel Astra ermitteln, die mit ihrem Fahrzeug beim Einparken einen Suzuki angefahren und sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte. Dabei stellten die aufmerksamen Beamten fest, dass Unfallverursacherin deutlich unter Medikamenteneinfluss stand. Nach Rücksprache mit Staatsanwalt und Richter wurde der Frau eine Blutprobe auf der Peiner Polizeiwache entnommen. Da der Opel Astra noch weitere Unfallschäden aufwies, die nicht zugeordnet werden konnten, ist zu vermuten, dass die Frau auf ihrer Fahrt durch das östliche Stadtgebiet noch weitere Unfallfluchten begangen hat. Laut Ermittlungen hat sie mit ihrem Wagen zwischen 12.00 und 13.00 Uhr den Kundenparkplatz Penny auf der Duttenstedter Str. befahren. Zeuge und weitere Geschädigte melden sich bitte bei der Polizei Peine unter: 05171/ 999-0.

Randalierer in Sonnenberg In der Nacht zum Sonntag waren in Sonnenberg Jugendliche unterwegs, die bei ihrer Randale erheblichen Schadem anrichteten. So wurden in einem Zigarettenautomaten auf der Burgstr. Böller gezündet und auf dem Dorfring ein größerer Scherbenteppich hinterlassen. An dem Spielplatz Burgbreite rissen die unbekannten Täter zwei Zaunelemente aus der Verankerung und beschädigten diese. Die Polizei fertigte eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und die Gemeinde Vechelde wurde in Kenntnis gesetzt. Weitere Geschädigte oder Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Vechelde unter. 05302/ 2225.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Dienstschichtleiter: Schober, KHK
Telefon: 05171 / 99 90
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: