Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

07.12.2017 – 15:00

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PI Goslar: Pressemitteilung vom 07.12.17

Goslar (ots)

Kupferkabel gestohlen.

Goslar. In der Zeit von Mittwoch, 15.11.17, 08.00 Uhr, bis Dienstag, 05.12.17, 08.00 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Gebäude auf dem Gelände des Weltkulturerbes Erzbergwerk Rammelsberg im Bergtal ein, durchsuchten diese Bereiche und entwendeten zahlreiche Kupferkabel. Bei der Tat entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während der angegebenen Zeitpunkts verdächtige Personen/Fahrzeuge im Bereich des Bergtals bzw. in der Nähe festgestellt und/oder entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Fahrzeug beschädigt und weggefahren.

Goslar. Am Mittwochvormittag, zwischen 07.50 und 10.00 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz einer Bildungseinrichtung in der Bornhardtstraße ordnungsgemäß abgestellter schwarzer VW Golf IV mit GS-Kennzeichen durch ein Fahrzeug offenbar beim Ein- oder Ausparken im hinteren linken Bereich beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend vom Ort des Geschehens, ohne sich weiter um den angerichteten Schaden zu kümmern oder seine Art der Beteiligung dem Geschädigten gegenüber anzugeben. Bei dem Vorfall entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Patient verstirbt nach Sturz in die Radau.

Bad Harzburg. Am Dienstagvormittag, gegen 11.30 Uhr, wurde ein 80-jähriger Wolfenbütteler von mehreren Kindern tot im Flussbett der Radau in der Nähe des Kurparks aufgefunden. Der Verstorbene war Patient einer örtlichen Reha-Klinik. Die Ermittlungen wurden von der Polizei Goslar übernommen. Nach dem bisherigen Stand ist von einem Unglücksfall auszugehen. Der Leichnam wurde in der Folge von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Harzburg geborgen, die feststellenden Kinder vom Kriseninterventionsteam des Landkreises Goslar betreut.

Bewohner überrascht, Geldbörse gestohlen.

Goslar. Am Mittwochabend, gegen 20.30 Uhr, klingelten zwei bislang unbekannte Täterinnen an der Wohnungstür eines 36-Jährigen in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Krappitzer Straße. Nachdem dieser geöffnet hatte, gingen die beiden Personen an ihm vorbei in dessen Wohnung, entwendeten eine auf dem Wohnzimmertisch liegende Geldbörse mitsamt Inhalt und flüchteten anschließend vom Ort des Geschehens. Sie wurden zwar noch vom Bewohner verfolgt, konnten jedoch in der Folge unerkannt entkommen. Sie wurden mit ca. 18- 20 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlank, beschrieben. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Hauseingangstür hielt stand.

Goslar. In der Zeit von Freitagnachmittag, 17.00 Uhr, bis Mittwochnachmittag, 17.00 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter vergeblich, die Eingangstür zu einem Mehrparteienwohnhaus in der Bergstraße gewaltsam zu öffnen. Es blieb glücklicherweise bei diesem Versuch, allerdings entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von vermutlich mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Einbruch in Wohnhaus.

Bad Harzburg. Am Mittwochnachmittag, zwischen 15.00 und 17.56 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienwohnhaus im Carl-Goerdeler.Ring ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten aus dem Schlafzimmer mindestens zwei Uhren. Der festgestellte Schaden dürfte mehrere hundert Euro betragen. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums verdächtige Personen/Fahrzeuge im Bereich des Carl-.Goerdeler-Rings bzw. in der Nähe festgestellt und/oder entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Einbruch in Wohnhaus.

Bad Harzburg. Am Mittwoch, zwischen 17.41 und 18.01 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienwohnhaus im Geschwister-Scholl-Ring ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten nach ersten Feststellungen eine Spardose mit Inhalt. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums verdächtige Personen/Fahrzeuge im Bereich des Geschwister-Scholl-Rings bzw. in der Nähe festgestellt und/oder entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Auto zerkratzt.

Goslar. In der Zeit von Dienstagnachmittag, 16.00 Uhr, bis Mittwochvormittag, 08.00 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter einen auf einem Parkplatz, gegenüber der Garagen, im Fritz-Reuter-Weg abgestellten grauen Citroen C5 mit GS-Kennzeichen, indem sie den beiden rechten Türen mit einem spitzen Gegenstand zerkratzten. Bei der Tat entstand nach ersten Schätzungen ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Stern abgebrochen.

Goslar. Am Montagnachmittag, zwischen 14.51 und 16.51 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter einen auf dem Parkplatz an der Musikschule in der abgestellten grauen Mercedes-Benz E 200 Kompressor mit GS-Kennzeichen, indem sie den Mercedes-Stern abrachen. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von knapp einhundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Siemers, KOK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar