Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

13.11.2017 – 09:53

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PI Goslar: Pressemitteilung vom 13.11.17

Goslar (ots)

Kennzeichen gestohlen.

Goslar. Am Sonntag, zwischen 17.00 und 20.35 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter das hintere Kennzeichen GS - DZ 812 mitsamt Kunststoffhalterung eines vor einer Garage in der Brunnenstraße ordnungsgemäß abgestellten weißen Peugeot RCZ, Dabei entstand ein Schaden in Höhe von knapp dreißig Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Es gibt nichts, was es nicht gibt!

Goslar. Ihren Augen traute die Besatzung eines zivilen Streifenwagens nicht, als sie auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Carl-Zeiss-Straße einen Klein-Lkw Peugeot Boxer mit GG-Kennzeichen entdeckten, auf dessen geschlossener Ladefläche sich drei Kinder im Alter von 2, 4 und 8 Jahren befanden. Sie saßen auf Decken und beschäftigten sich mit dort befindlichen Spielsachen. Die Ermittlungen ergaben, dass der verantwortliche Fahrzeugführer, ein 29-Jähriger aus Clausthal-Zellerfeld, die Kinder tatsächlich ohne jegliche Sicherung befördert und die ebenfalls vor Ort angetroffene Mutter, eine 27-Jährige aus Clausthal-Zellerfeld, das auch toleriert hatte. Nach entsprechender Belehrung wurde dieser unglaubliche Verstoß zugegeben. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet, die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen.

Zelt auf Bahnsteig.

Goslar. Die Tatsache, dass der Goslarer Bahnhof auch am Sonntagnachmittag noch von zahlreichen Reisezügen angefahren wird, scheint ein 33-jähriger Obdachloser verdrängt zu haben, als er bereits gegen 15.00 Uhr sein Zelt auf Bahnsteig 1 aufbaute und dort eine Zeit verbringen wollte. Er wurde von einer daraufhin alarmierten Streifenwagenbesatzung angesprochen, entsprechend belehrt und erklärte im Anschluß bereitwillig, sich einen anderen Ort suchen zu wollen.

Siemers, KOK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung