PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Goslar mehr verpassen.

06.11.2017 – 11:10

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PI Goslar: Pressemitteilung vom 06.11.17

Goslar (ots)

Einbruch in Doppelhaushälfte.

Goslar. In der Zeit von Freitagabend, 20.00 Uhr, bis Sonntagnachmittag, 17.30 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter während der urlaubsbedingten Abwesenheit der Eigentümer nach Aufhebeln eines Kellerfensters in eine Doppelhaushälfte im Haselbusch ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten nach ersten Feststellungen einen Bargeldbetrag in derzeit nicht bekannter Höhe. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums verdächtige Personen/Fahrzeuge im Bereich des Haselbuschs bzw. in der Nähe festgestellt und/oder entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Ladendiebstähle enden im Gewahrsam.

Goslar. Am Samstagnachmittag, zwischen 15.00 und 17.00 Uhr, steckte ein 20-Jähriger aus Wildemann in mehreren Geschäften, einem Drogeriemarkt in der Liebigstraße, einem SB-Warenhaus in der Gutenbergstraße und einem Elektronik-Fachgeschäft in der Straße Im Schleeke, verschiedene Waren im Gesamtwert von mehreren hundert Euro in seinen Rucksack und verließ jedes Mal die Verkaufsräume, ohne zuvor den jeweiligen Kaufpreis entrichtet zu haben. Er konnte jedoch in allen Fällen von Angestellten dabei beobachtet und angesprochen werden. Obwohl nach dem letzten Diebstahl die Polizei hinzugezogen wurde und einen Platzverweis aussprach, konnte der Wildemanner bereits unmittelbar danach beim Verlassen eines Drogeriemarkts in der Liebigstraße, den er bereits kurz zuvor heimgesucht hatte, angetroffen werden. Eine Durchsuchung seiner mitgeführten Gegenstände führte erneut zum Auffinden gestohlener Gegenstände. Er wurde daraufhin zur Verhinderung weiterer Straftaten vorüber in den Gewahrsam der Goslarer Dienststelle gebracht, allerdings am frühen Abend wieder entlassen. Ihn erwarten nun entsprechende Strafverfahren.

Siemers, KOK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar