Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

15.10.2017 – 11:05

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Pressebericht der PI Goslar von Samstag,14.10.2017 11.00 Uhr, bis Sonntag, 15.10.2017, 11.00 Uhr

Goslar (ots)

Spielzeugpistole wirkte täuschend echt

Für mindestens einen der Mitfahrer eines VW Golf mit WOB-Kennzeichen dürfte seine törichte Handlung teuer werden. Gemeinsam mit 4 weiteren jungen Männern aus dem Raum Braunschweig war er mit dem VW Golf am Samstag Vormittag im Stadtbereich von Goslar unterwegs. In Höhe des Odermarkplatzes bemerkte ein in ihrem PKW vor dem Golf fahrendes Ehepaar, dass ein Insasse eine Schusswaffe am ausgestreckten Arm mit der Mündung nach oben zeigend aus dem Fenster hielt. Die daraufhin alarmierte Goslarer Polizei konnte den VW Golf in der Bushaltestelle Werenbergstraße stoppen. Die folgende Kontrolle des PKW und deren Insassen wurde dem Anlass entsprechend unter erhöhter Eigensicherung durchgeführt. Im Fahrzeuginnern konnte schließlich eine sogenannte Softair-Pistole aufgefunden werden, mit der normalerweise Plastikkügelchen mit geringer Energie verschossen werden können. Da diese Spielzeugpistole aber einer echten Schusswaffe täuschend ähnlich sah, war das Führen und das Zeigen diese Pistole in der Öffentlichkeit nicht erlaubt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Verletzte bei Motorradunfall

Am Samstag gegen 15.50 Uhr kam es auf der B 241 zwischen dem Ortsausgang Goslar und der Bärentalkurve zu einem Zusammenstoß zweier sich entgegenkommender Motorräder. Nach bisherigen Ermittlungen wollte ein talwärts fahrender 33-jähriger Goslarer mit seinem Motorrad auf gerader Strecke einen vorausfahrenden PKW überholen. Kurz nach dem Ausscheren bemerkte er, dass ihm ein Motorrad entgegenkam und versuchte noch, sein Motorrad wieder nach rechts zu lenken. Allerdings konnte er eine seitliche Berührung der Motorräder in Höhe der Fußrasten nicht mehr verhindern. Trotz des seitlichen Zusammenstoßes kam keiner der Beteiligten zu Fall, beide konnten ihre Motorräder noch fahrend zum Stehen bringen. Durch die Wucht des Aufpralls zog sich der Unfallverursacher eine schwere Beinverletzung zu. Auch sein 24-jähriger Unfallgegner verletzte sich am linken Bein. Beide wurden zur Behandlung mit Rettungswagen ins Goslarer Krankenhaus transportiert. Die beiden beschädigten Motorräder mussten abgeschleppt werden.

Röger, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Einsatz- und Streifendienst

Telefon: 05321-339-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung