Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar

02.07.2016 – 18:03

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PI Goslar: Pressemitteilung vom 02.07.16 (Teil II)

Goslar (ots)

Im Ergänzung zur Pressemitteilung der PI Goslar vom heutigen Tage (siehe OTS-Auftragsnr. 2666863) wird mitgeteilt, dass sich auf dem Gelände des Schützen- und Volksfests Goslar 2 Diebstähle und insgesamt 8 Körperverletzungen ereigneten, bei denen je einmal der Rettungsdienst und das DRK zur Erstversorgung der Beteiligten herangezogen werden musste, alle erlitten insgesamt leichte Verletzungen.

Es wurden entsprechenden Ermittlungsverfahren eingeleitet, alle erlitten lediglich leichte Verletzungen.

Oberbürgermeister beleidigt.

Goslar. Am Freitagabend, 23.42 Uhr, wurde der Oberbürgermeister der Stadt Goslar, Dr. Oliver Junk, der sich anlässlich der Eröffnungsfeier des Goslarer Schützen- und Volksfests im Schankbetrieb "Bayern Festhalle" aufhielt, von einem 32-jährigen Blankenburger zunächst beleidigt.

Anschließend schüttete er ihm den Inhalt eines gefüllten Bierglases über den Kopf und Oberkörper.

Der 32-Jährige konnte von Angehörigen des im Veranstaltungsbetrieb anwesenden Sicherheitsdienstes ergriffen und der alarmierten Polizei übergeben werden.

Er wurde nach Feststellung seiner Personalien und Erhalt eines Platzverweises für das Festgelände wieder entlassen.

Der Oberbürgermeister wurde bei der Tat nicht verletzt.

Den Blankenburger erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren.

Siemers, KOK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung