FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Pressebericht des PK Oberharz vom 30.04.15, 13 Uhr bis zum 01.05.15, 09 Uhr

Goslar (ots) - Entwendeter Roller in Clausthal-Zellerfeld: Am Donnerstag, 30. April erscheint ein 25 jähriger Student der TU Clausthal-Zellerfeld auf der hiesigen Dienststelle und zeigt den Diebstahl seines Rollers an. Den Roller habe er im Bereich der Leibnizstraße am 22. April gegen 17 Uhr abgestellt. Den Diebstahl seines Rollers bemerkte der Geschädigte erst am 29. April um 21 Uhr. Der rot/silberne Roller der Marke San Yang stellt einen Wert von 600 Euro dar und ist mit dem Versicherungskennzeichen EKE-629 versehen. Wer Hinweise zur Tat oder dem Verbleib des Rollers geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Clausthal-Zellerfeld zu melden ( Tel.: 05323-941100 ).

Verkehrsunfall: Am 30. April gegen 13 Uhr kam es in der Straße An der Ziegelhütte in Clausthal-Zellerfeld, Buntenbock zu einem Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die 80 jährige Fahrerin eines Kleinwagens nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei wurden mehrere Hinweis- und Wanderwegschilder sowie der PKW beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Diebstahl aus Taxi: Am 30. April um 23:30 Uhr befördert der geschädigte Taxifahrer zwei männliche Fahrgäste von einer Studentenkneipe in Clausthal-Zellerfeld nach Osterode. Im Bereich einer Tankstelle steigen die beiden Fahrgäste aus dem Taxi, wobei der Fahrpreis von dem Beifahrer beglichen wird. Es wird davon ausgegangen, dass der auf der Rückbank sitzende Fahrgast beim Aussteigen den Rucksack des Taxifahrers an sich genommen hat. Es handelt sich um einen roten Rucksack mit diversem Inhalt. Der Täter kann als männlich, im Alter von 35-40 Jahren, circa 180 cm groß, mit kräftiger Statur und schwarzen, längeren Haaren beschrieben werden. Der Wert des Rucksacks samt Inhalt wird mit mehreren hundert Euro angegeben. Gegen den bislang unbekannten Fahrgast wird ein Strafverfahren wegen Diebstahl eingeleitet. Der an der Tat vermutlich unbeteiligte Beifahrer wird gebeten sich der Polizei als Zeuge zur Verfügung zu stellen.

Körperverletzung: In der Nacht zum 01. Mai um 01 Uhr kommt es im Bereich der Adolf-Ey-Straße in Clausthal-Zellerfeld zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Offenbar grundlos schlägt der, bislang unbekannte, männliche Täter dem Opfer mit der Faust ins Gesicht. Zwei zur Hilfe eilende Bekannte des Opfers werden ebenfalls geschlagen oder zu Boden gestoßen. Die drei Opfer werden jeweils leicht verletzt. Der Täter sowie seine drei Begleiter haben nach der Tat das Grundstück in Richtung Altenauer Straße verlassen. Ein Fahndung nach der Gruppe verlief negativ.

Diebstahl und Hausfriedensbruch: Am 01. Mai gegen 01 Uhr wollte ein 22-Jähriger aus Goslar eine Studentenkneipe in Clausthal-Zellerfeld verlassen und den Heimweg antreten. Hierbei stellte er den Verlust seiner Jacke fest. Trotz intensiver Suche zusammen mit den Verantwortlichen der Kneipe, kann das Bekleidungsstück nicht wiedergefunden werden. Als der Geschädigte nunmehr die Betreiber der Kneipe in die Pflicht nehmen will und Schadenersatz fordert, kommt es zu Streitigkeiten. Da sich der Geschädigte nicht beruhigen lässt und die Mitarbeiter der Kneipe bedrängt, wird ihm im Beisein der Polizei ein Hausverbot ausgesprochen. Bezüglich der entwendeten Jacke wird ein Strafverfahren gegen Unbekannt eingeleitet. Unzufrieden mit der Situation erscheint der Geschädigte jedoch erneut auf dem Grundstück der Kneipe und verlässt dieses trotz mehrfacher Aufforderung durch die Verantwortlichen nicht. Erneut wird die Polizei verständigt. Der ursprünglich Geschädigte wird des Grundstückes verwiesen und gegen ihn ein Strafverfahren bezüglich Hausfriedensbruch eingeleitet.

Feierlichkeiten zur Walpurgisnacht: Im Bereich des PK Oberharz fanden auch in diesem Jahr Feierlichkeiten zur Walpurgisnacht statt. In Hahnenklee und Clausthal-Zellerfeld feierte man trotz des relativ schlechten Wetters bis in die frühen Morgenstunden. Zu polizeilich relevanten Vorfällen kam es nicht.

Liese, PK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Oberharz
Telefon: 05323-94110-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: