Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PI Goslar: Pressemitteilung vom 25.11.14

Goslar (ots) - Mit Schusswaffe gedroht und Geld verlangt.

Goslar. Am Montagabend, gegen 20.10 Uhr, betraten mit zwei maskierte Täter die Räumlichkeiten eines in der Bornhardtstraße befindlichen Sonnenstudios. Einer der Täter drohte mit einer Schusswaffe und forderte die hier anwesende 27-jährige Angestellte zur Herausgabe von Bargeld auf. Daraufhin wurden ihm die Tageseinnahmen in Höhe von mehreren hundert Euro ausgehändigt. Als während des Überfalls ein Kunde aus einer Kabine auftauchte, wurde er von den Tätern aufgefordert, sich umzudrehen. Nach der Tat entfernten sie sich mit der Beute aus dem Gebäude und flüchteten anschließend offenbar mit einem goldfarbenen Fahrzeug älterer Bauart in Richtung Innenstadt. Der erste Täter wurde mit männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 180-185 cm groß, breitere trainierte Figur, sehr breite Schultern, vermutlich schwarze Augen mit schwarzen Augenbrauen, dunkle Hautfarbe, unter Umständen Südeuropäer, bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose, schwarzer Bomberjacke, schwarzem Kapuzenshirt, vermutlich durchsichtigen Latexhandschuhen und Motorradtuch mit weißem Totenkopf, sprach schlechtes Deutsch, und der zweite Täter mit der Schusswaffe mit ca. 20-30 Jahre alt, ca. 180-180 cm groß, ebenfalls trainiert, breite Schultern, dunkle Hautfarbe, unter Umständen Südeuropäer, bekleidet mit einer weiten grauen Jogginghose, einem Kapuzenshirt, offenbar durchsichtigen Latexhandschuhen und schwarzem Motorradtuch mit roter Abbildung, beschrieben. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums an und/oder in der Nähe des Sonnenstudios entsprechende Beobachtungen gemacht haben, Angaben über die Identität der Täter machen oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.

Alkoholisiert mehrere Unfälle verursacht.

Goslar. Am frühen Samstagmorgen, gegen 22.15 Uhr, wurde ein 37-jähriger Goslarer mit seinem stark beschädigten grünen Opel Astra Caravan von einer Streifenwagenbesatzung in der Alten Heerstraße kontrolliert. Dabei ergaben sich Hinweise auf Alkoholkonsum, eine entsprechend durchgeführte Messung der Atemalkoholkonzentration ergab anschließend einen Wert von 2,41 Promille. Der Fahrer musste sich daraufhin einer Blutprobenentnahme unterziehen, der Führerschein wurde zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass er zuvor mit seinem Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Carl-Zeiss-Straße offenbar ein anderes Fahrzeug beschädigt hatte und anschließend mit einer Verkehrsinsel in der Stapelner Straße kollidiert war. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet. Auf Grund der zahlreich am Fahrzeug des Goslarers vorhandenen Beschädigungen ist nicht auszuschließen, dass damit weitere noch nicht bekannte Verkehrsunfälle verursacht wurden. Die Polizei Goslar hat dazu die Recherchen aufgenommen und bittet Personen, die möglicherweise während des angegebenen Zeitraums geschädigt wurden, entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.

Siemers, KOK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: