Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PI Goslar: Pressemitteilung vom 17.11.14

Goslar (ots) - Ware gestohlen.

Goslar. Am Donnerstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, konnte ein 23-jähriger Liebenburger in einem Lebensmittel-Discounter in der Okerstraße dabei beobachtet werden, als er Ware im geringen Gesamtwert aus dem Regal entwendete und anschließend den Verkaufsraum über die Kassenzone wieder verlassen wollte, ohne zuvor den entsprechenden Kaufpreis entrichtet zu haben. Hier konnte er allerdings von Angestellten aufgehalten werden. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet, die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kennzeichen gestohlen.

Goslar. Am Sonntag, zwischen 09.00 und 15.45, entwendeten bislang unbekannte Täter die Kennzeichen GS - GM 1982 eines in der Ortelsburger Straße ordnungsgemäß abgestellten Renault Clio. Bei der Tat entstand geringer Sachschaden. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.

Unter Betäubungsmitteleinfluß Auto gefahren.

Goslar. Am Sonntagmorgen, gegen 06.45 Uhr, wurde eine 31-Jährige aus Goslar mit ihrem Fahrzeug in der Breiten Straße kontrolliert. Dabei ergaben sich im Rahmen eines Schnelltests entsprechende Hinweise auf Cannabiskonsum. Die Fahrerin mußte sich anschließend einer Blutprobenentnahme unterziehen, die Weiterfahrt wurde untersagt. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet, die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt.

Goslar. Am Sonntagabend, gegen 20.00 Uhr, befuhr ein 49-Jähriger aus Bad Grund mit seinem VW Polo die Okerstraße aus Richtung Immenröder Straße. In Höhe der Kreuzung zum Köppelsbleek übersah er offenbar das an der Ampelanlage für seine Fahrtrichtung anzeigende Rotlicht und in der Folge auch zwei von rechts querende Fußgänger im Alter von 74 und 85 Jahren. Diese wurden in der Folge vom Fahrzeug erfasst, stürzten zu Boden, verletzten sich dabei zum Teil schwer schwer und mußten nach Erstversorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.

Auto betankt und nicht bezahlt.

Goslar. Am Sonntagvormittag, zwischen 11.48 und 11.51 Uhr, betankte der Fahrer seine schwarze Limousine an einer Tankstelle in der Robert-Koch-Straße mit Dieselkraftstoff und verließ anschließend das Gelände, ohne zuvor den entsprechenden Kaufpreis dafür entrichtet zu haben. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von knapp einhundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.

Unfall beim Auffahren verursacht und weggefahren.

Goslar. Am Donnerstagnachmittag, gegen 14.42 Uhr, befuhr ein 42-Jähriger aus dem Landkreis Hildesheimr mit seinem grünen VW Sharan die B 6 aus Bad Harzburg kommend in Fahrtrichtung Goslar. In Höhe der Auffahrt Oker wurde er von einem auf die B 6 auffahrenden LKW, vermutlich mit GS-Kennzeichen, nach links abgedrängt. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, zog er sein Fahrzeug nach links in eine Baustelle und streifte in der Folge ein dort aufgestelltes Warnschild. Der gegnerische LKW-Fahrer entfernte sich anschließend mit seinem Fahrzeug vom Ort des Geschehens, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Bei dem Vorfall entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.

Siemers, KOK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: