Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar

21.09.2014 – 13:35

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Pressemeldung Polizeikommissariat Oberharz in Clausthal-Zellerfeld von Freitag, 19.09.2014 bis Sonntag, 21.09.2014

Goslar (ots)

Freitag, 18:00 Uhr: Ein 61-jähriger Mann aus Clausthal versuchte in einem Supermarkt am Ostbahnhof Waren im Wert von 106 Euro zu entwenden. Hierbei wurde er von einem Mitarbeiter beobachtet und angehalten. Dieser rief die Polizei hinzu. Während der Sachverhaltsaufnahme durch die eingesetzte Funkstreifenwagenbesatzung zog der Mann sich plötzlich nackt aus und weigerte sich wieder anzuziehen. Zur weiteren Überprüfung des Gesundheitszustands des Mannes wurde der Rettungsdienst hinzugezogen. Durch die Rettungsdienstkräfte konnte der Herr schließlich beruhigt und nach Hause verbracht werden. Ein Strafverfahren wegen Diebstahls wurde eingeleitet. Seitens des Supermarkts wurde gegen den Mann Hausverbot ausgesprochen.

Freitag, 18:45 Uhr: Ein 25-jähriger Autofahrer aus Clausthal-Zellerfeld touchierte beim Rangieren auf einem Parkplatz, an der Osteröder Straße, einen Absperrpfosten. Der Pfosten wurde hierbei beschädigt. Der Fahrzeugführer verließ jedoch den Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Vorfall wurde von Zeugen beobachtet, die die Polizei alarmierten. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Freitag, 15:00 bis 18:45 Uhr: Aus einem unverschlossenem Pkw in Altenau, in der Breslauer Straße, wurden durch bislang unbekannte Täter eine Umhängetasche mit diversem Inhalt, sowie aus USB-Speicherstick aus dem Autoradio entwendet. Der Gesamtwert des Diebesguts wird mit ca. 170 Euro angegeben. Eventuelle Zeugen des Diebstahls werden gebeten ihre Beobachtungen der Polizei mitzuteilen. Ein Strafverfahren gegen Unbekannt wurde eingeleitet.

Samstag, 12:50 Uhr: Ein 19-jähriger Kradfahrer befuhr die B 242 von Dammhaus in Richtung Clausthal-Zellerfeld. Aus ungeklärter Ursache verlor er plötzlich die Kontrolle über sein Krad und stürzte. Der Kradfahrer wurde dabei leicht verletzt. Er wurde per Rettungswagen ins Krankenhaus Goslar gebracht. Am Krad entstand leichter Sachschaden.

Samstag, 02:00 Uhr: In der Nacht zu Sonnabend kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 18-jährigen Altenauer und einem 19-jährigen Mann aus Clausthal-Zellerfeld. Beide haben sich auf dem Schulhof der Grundschule Clausthal-Zellerfeld aufgehalten. Im Verlauf von Streitigkeiten habe der 19-Jährige dem 18-jährigem Mann zunächst mit Fäusten ins Gesicht geschlagen. Als bis dieser zu Boden ging, habe der 19-jährige auf den jüngeren Mann eingetreten. Der Vorfall wurde erst am Folgetag angezeigt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Samstag 05:55 Uhr: Auf der B 241, kurz hinter Erbprinzentanne, kam ein 22-jähriger Fahrzeugführer infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn nach rechts von der Straße ab. Hier touchierte sein Pkw einen Baum, an dem er zum Stillstand kam. Der Fahrzeugführer blieb hierbei unverletzt, der Schaden am Pkw wird mit 3000 Euro beziffert. Während der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten Atemalkoholgeruch beim Fahrzeugführer fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,71 Promille. Daraufhin wurde die Entnahme Blutprobe beim Fahrzeugführer angeordnet, und im Krankenhaus durchgeführt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Der Führerschein des Fahrzeugführers wurde sichergestellt und das Führen von Kraftfahrzeugen wurde ihm untersagt.

Bei der Bergung des verunfallten Fahrzeugs wurde ein Verkehrszeichen im Fahrzeug aufgefunden. Dieses wurde offensichtlich zuvor entwendet. Ein weiteres Strafverfahren wurde eingeleitet.

Altenau, Sonntag, 0:30 Uhr: In einer Altenauer Gaststätte kam es in der Nacht zum Sonntag zu einem Hausfriedensbruch. Ein 39-jähriger Gast betrat das Lokal kurz nach Mitternacht, trotz bestehenden Hausverbots. Auch nach mehrfacher Aufforderung durch den Gastwirt verließ der Gast das Lokal nicht. Erst nachdem der Wirt die Polizei alarmierte, gelang es ihm den ungebetenen Gast aus dem Lokal zu komplementieren. Bei Eintreffen der Streife hatte sich der Gast bereits entfernt. Ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs wurde eingeleitet.

Altenau, Sonntag, 0:50 Uhr: In der Oberstraße kam es zunächst zu Streitigkeiten zwischen zwei Männern (30 und 39 Jahre alt). Ein 30-jähriger Mann wollte überwachen, ob der 39-Jährige nach dem erteilten Hausverbot tatsächlich den Heimweg angetreten hat. Hierbei wurde er von dem 39-jährigen Mann bemerkt. Daraufhin kam es zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen den beiden Herren. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 30-Jährige dem 39-jährigen Mann mit der Faust ins Gesicht. Die Kontrahenten wurden durch zwei Passanten getrennt und setzten ihren Weg fort. Die beiden Passanten alarmierten die Polizei. Die Kontrahenten sind namentlich bekannt, wurden vor Ort aber nicht mehr angetroffen. Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.

i.A. Nowak, POk

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Oberharz
Telefon: 05323-94110-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell