Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PI Goslar: Pressemitteilung vom 03.07.14

Goslar (ots) - Brille gestohlen und nach Rangelei beschädigt.

Goslar. Am Mittwochmittag, gegen 13.15 Uhr, entwendeten drei 16, 17 und 24 Jahre alte Männer aus Mannheim zwei Brillen aus einem Optikfachgeschäft in der Rosentorstraße, konnten aber nach Verlassen der Verkaufsräume von Angestellten aufgehalten werden. Weil sich die Täter aber wieder in den Besitz bringen wollten, entwickelte sich in der Folge eine Rangelei, bei der eine Brille beschädigt wurde. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.

Widerstand geleistet.

Auf Grund von Belästigungen sollten am frühen Mittwochabend, in der Zeit zwischen 19.45 und 20.10 Uhr, mehrere Männer am Busbahnhof überprüft werden. Dabei flüchtete eine Person zunächst, konnte allerdings kurz darauf ergriffen werden. Im Rahmen der sich anschließenden Personalienfeststellung stellte sich heraus, dass es sich dabei um den 17-jährigen Täter aus Mannheim handelte, der in den Mittagsstunden gemeinsam mit zwei weiteren Personen versucht hatte, zwei Brillen aus einem Optikfachgeschäft in der Innenstadt zu entwenden. Bei der Maßnahme leistete er aktiv Widerstand und wurde nach entsprechender Ruhigstellung dem Jugendamt übergeben. Ihn erwartet nun ein weiteres Verfahren, die Polizei Goslar hat dazu die erforderlichen Ermittlungen eingeleitet.

Alkoholisiert und ohne Führerschein mit dem Auto unterwegs.

Goslar. Am Donnerstagmorgen, gegen 02.33 Uhr, wurde eine 55-Jährige aus Goslar mit seinem Fahrzeug in der Vienenburger Straße kontrolliert. Dabei ergaben sich Hinweise auf Alkoholkonsum, der auch eingeräumt wurde. Ein entsprechend durchgeführter Test ergab anschließend einen Wert von 2,55 Promille. Die Fahrer mußte sich anschließend einer Blutprobenentnahme unterziehen, der Führerschein konnte allerdings nicht sichergestellt werden. Es stellte sich nämlich heraus, dass er gar nicht im Besitz eines solchen ist. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet, die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Siemers, KOK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: